Bärbel Thoelke – Faszination für Porzellan: Frechen vom 19.05. bis 28.07.2019

Passend im Jubiläumsjahr zur Gründung des Bauhauses vor 100 Jahren stellt das KERAMION Porzellanarbeiten der in Stralsund geborenen und in Berlin lebenden Porzellangestalterin Bärbel Thoelke aus und ehrt damit eine Künstlerin anlässlich ihres 80. Geburtstags.
Die Designerin führt mit ihrem Schaffen die überaus erfolgreiche Traditionslinie der Moderne und des Funktionalismus vom ersten Drittel des 20. Jahrhunderts fort bis in die Gegenwart und ist dabei dem Vermächtnis des Bauhauses tief verbunden. Einerseits entwirft sie seriell hergestellte Stücke mit klarem Funktionsbezug für bedeutende Manufakturen, andererseits fertigt sie sensible Unikate, bei denen der Herstellungsprozess noch sicht-, spürbar und damit nachvollziehbar wird. (Pressetext)

„Das Lebenswerk der Berliner Porzellangestalterin Bärbel Thoelke zeichnet sich durch eine konsequente Konzentration auf das Gefäß aus. Darin vereint sie strengste gestalterische Disziplin und schöpferische Fantasie zu einem großartigen, in sich geschlossenen und auf seine Weise einzigartigen Gesamtoeuvre im zeitgenössischen deutschen Studioporzellan.“ H.P.Jakobson

Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich:
H.P.Jakobson (Hg.): Bärbel Thoelke – Porzellan, Arnoldsche Art Publishers, Stuttgart, 2018

Stiftung KERAMION
Bonnstraße 12
50226 Frechen

Öffnungszeiten: Di. – Fr., So.: 10.00 -17.00 Uhr  | Sa.: 14.00 -17.00 Uhr