Gefäss/ Skulptur 3 – Deutsche und internationale Keramik seit 1946: Leipzig vom 10.11.2018 bis 13.10.2019

Alessandro Gallo: "Passera" ("Spatz"), 2011

Das GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig präsentiert im dritten Teil seiner groß angelegten Überblicksschau künstlerischer Studiokeramik seit 1946 rund 270 Werke von weltweit tätigen Keramikern. Bereits 2008/2009 und 2013/2014 wurden in zwei umfangreichen Ausstellungen herausragende, oft auf großzügige Schenkungen zurück gehende Arbeiten vorgestellt. Diesen beiden vielbeachteten Schauen folgten jeweils generöse private Schenkungen an das Museum. So wuchs der Bestand ds Hauses nach der ersten Ausstelung um 3.000, nach der zweiten Ausstellung um weitere 2.000 Stücke. Das versetzt das leipziger GRASSI Museum für Angewandte Kunst in die glückliche Lage einerseits das Oeuvre bedeutender Keramik-Künstler umfassend darstellen und andererseits die Vielfalt des internationalen Geschehens eindrücklich wiedergeben zu können.

In den Keramik-Exponaten manifestieren sich die künstlerischen Entwicklungen seit der Mitte des 20. Jahrhunderts. Formkraft und Glasurschönheit begegnen sich in unterschiedlichsten Stilen. Großes Thema ist der Weg vom Gefäss zu Skulptur, der das Verhältnis zwischen diesen beiden Optionen auslotet. Die Bandbreite der Gestaltungsansätze ist vielschichtig und gewinnt dem Material erstaunlich experimentelle und innovative Aspekte ab. Gerade in dieser nie versiegenden Fülle, im steten Hinterfragen und Neuinterpretieren, besteht sein großer Reiz. Es wird deutlich, dass sich die Werke im Laufe der Zeit immer konsequenter aus der dienenden, funktionellen Attitüde heraus zu autonomer, skulpturaler Aussagekraft entwickeln ohne dabei zwingend das Thema des Gefässes aufzugeben.

Sowohl für die Keramikkünstler wie für die Interessierten und die Sammler liegen zuweilen Welten zwischen jenen Objekten, die eine meisterliche Beherrschung handwerklicher Fähigkeiten der Töpferei voraussetzen und solchen, für die das Material Ton vorrangig aus der Perspektive der freien Künste heraus genutzt wird. Auch hier sind die Übergänge fließend.

Grassi_Gefäss.png

Die Ausstellung wurde durch Dr. Olaf Thormann kuratiert. Es erscheint ein umfangreiches Begleitbuch im Verlag Arnoldsche ART PUBLISHERS. Es führt die Editionen der vorausgegangenen Bestseller-Auswahlkataloge fort.

GRASSI Museum für Angewandte Kunst
Johannisplatz 5-11
04103 Leipzig

Öffnungszeiten: Di-So, Feiertage: 10-18 Uhr
Mo und am 24.12. und 31.12. geschlossen
Freier Eintritt an jedem ersten Mittwoch im Monat