Keramische Explorationen: Floris Wubben

Floris Wubben - Erosion Set 2016

Der niederländische Designer Floris Wubben nähert sich den keramischen Materialien ebenso experimentierfreudig wie angstfrei – belohnt wird er mit viel medialer Aufmerksamkeit  von denen, die die internationalen Designtrends setzen oder (er)finden. Da mögen sich die redlichen Töpfer und Keramikkünstler die Augen reiben und sich evtl. ein Scheibchen abschneiden, gerade auch was das Thema der erfolgreichen Kommunikation angeht?

Erosion Set

Anlässlich der Mailänder Designwoche präsentierte das Studio Floris Wubben unter anderem eine vom Sonnensystem inspirierte Installation von Porzellangefässen, mit der unikate Texturen in einer bestimmten Reihenfolge geschaffen werden können. Innerhalb dieser Installation markiert die Flamme eines Gasbrenners eine Textur auf die Oberfläche eines ungebrannten Porzellanobjekts. Durch die Kombination unterschiedlicher Glasurtechniken mit dieser Ausbrenntechnik entstehen Farb- und Oberflächenkontraste. Die endgülige Oberflächenbeschaffenheit kann durch die Entfernung der Flamme zum Porzellan und/oder durch die Geschwindigkeit der Umdrehung des Objekts in der Installation beeinflusst werden. Die eleganten Gefässformen stehen in einem reizvollen Kontrast zu ihren rauen Texturen und ergeben interessante, unikate Objekte.

Die Gefässe der Erosion Set Serie entstanden in Kooperation mit dem Keramik Studio Cor Unum

Auch die vielen anderen Projekte des Designers Floris Wubben leben ganz stark aus dem Prozess ihrer Entstehung und sind nur aus diesem heraus zu verstehen. Sie folgen geisttreichen Konzepten, deren unvermeidliche  Dreckarbeit der Designer allerdings nur mit Gummihandschuhen bewältigt. Also ersinnt er fabelhafte Konstruktionen, die ihm eine Menge davon abnehmen und den Prozess doppelt spannend machen. Das Ergebnis besticht nicht zuletzt durch seine clevere Inszenierung.

http://www.floriswubben.nl/