TRESOR contemporary craft 2018 wird verschoben: Basel vom 18. bis 22. 09. 2019

Das Managment und die Eigner von TRESOR contemporarycraft, die als anspruchsvolle Messe für angewandte Kunst im September 2017 erstmalig  in Basel veranstaltet wurde, fällten die strategische Entscheidung deren zweite Ausgabe um ein Jahr zu verschieben.

VIDEO INTERVIEW mit Nadine Vischer Klein, Vorsitzende und Brian Kennedy, künstlerischer Direktor.

TRESOR 2017 – mit einem Vorlauf von zwei Jahren intensiver Vorbereitungszeit ausgerichtet – wurde in Basel herzlich Willkommen geheißen. Zum Start konnten von 38 Ausstellern aus 12 Ländern, die einem Publikum von 5400 Besuchern über fünf Tage die Arbeiten von 287 Künstlern vorstellen, Verkäufe im Wert von über 1.2 Millionen CHF realisiert werden. Die Auswirkungen der Eröffnungsmesse waren groß.

Die einzigartige Mischung der Messe TRESOR ist sehr ambitioniert: zusätzlich zu den Messeauasstellern ermöglichte TRESOR Einblicke in private und museale Sammlungen, sowie in die Zusammenarbeit mit renommierten Kunst- und Design-Schulen. Darüber hinaus wurden großformatige Installationen  beauftragt und mit dem Format ‘Living Craft Tradition’ auch traditionelle Handwerkstechniken beleuchtet.

Die verlängerte Vorbereitungszeit wird eine zweite Messe mit höherem Anspruch hervor bringen. Die Veranstalter möchten die die Besucher zur TRESOR contemporarycraft vom 18 bis 22 September 2019  auf der Messe Schweiz (MCH) in Basel begrüßen. (Pressetext)

Die Veranstalter sehen die Notwendigkeit, die Messe nicht nur mit dem Anspruch an ökonomische sondern auch kultureller Nachhaltigkeit auszurichten – entsprechend anspruchsvoll sind auch die Vorbereitungen zur Folgemesse. Es ehrt die Veranstalter, sich dieser Notwendigkeiten bewußt zu sein und sich mehr Zeit zu geben.

Die Bewerbungen zur TRESOR sind ausgesetzt.

TRESOR-Broschüre als pdf