Any Given Book: Rom, bis 31.Juli 2016

Micaela Lattanzio: Incipit (Divina Commedia), 50x50 cm - 2016 Cutted pages on iron pins painted with varnish and gold alcohol

Die römische White Noise Gallery präsentiert ihre zweite Ausgabe der “Any Given” Projekte, die 2015 mit der “Any Given Post-It©” Gemeinschaftsausstellung startete.

Hinter dem Pojekt steht die Idee, Künstlern ein Experiment vorzuschlagen. Sie sollen sich mit einem Alltagsgegenstand  beschäftigen und aus diesem oder aus der Inspiration dieses Gegenstandes ein Kunstwerk zu schaffen, weit weg von ihren eigentlichen Werken und von dem was man traditionell  als freie Kunst interpretieren würde.
47 Künstler, darunter Maler, Fotografen, Bildhauer, Strassenkünstler und  Schauspieler aus zehn verschiedenen Ländern wurden aufgefordert für diese zweite Ausgabe des Projektes mit oder über das Buch zu arbeiten, einem zutiefst sinnträchtigen und symbolischen Objekt unseres Alltagslebens.

Die Künstler akzeptierten die Herausforderung und holten sich ihre Inspiration aus literarischen Meisterwerken wie aus POP Ikonen, aus Klassikern wie Comics, aus der Regenbogenpresse genauso wie aus Filmmusik und der Heiligen Schrift. Jedes Kunstwerk entstand aus der konzeptionellen oder physischen Inspiration des Buches, aus der Arbeit in seinem Kontext und/oder in seiner materiellen Veränderung bis zur völligen Transformation.
Die Ausstellung zeigt Gemälde, Bilder und Skulpturen ebenso wie Dioramen, ein Mikroskop, Labyrinthe, Kaleidoskope, gesteigerte Realitäten, Konstellationen und Radiographien. Viele Werke zeigen auch, dass einige Künstler darauf hin arbeiteten neue Bücher zu schaffen, als künstlerische Werke vom Miniaturbuch bis zu seinen äusserst zeitgenössischen Deklinationen. Getragen von der idealen Balance zwischen literarischen und figurativen Werken sind sie alle Hybriden, die den Betrachter dazu befähigen die Poesie ihrer Schöpfer völlig zu erkunden.

Künstlerliste:

Daniele Aimasso – Francesco Amorosino – Emanuele Barbagallo – Robert Bowen – Simone Bubbico – Alessandro Calizza – Cristiano Carotti – Stefano Cerioli – Jennifer Collier – Annabella
Cuomo – Matthew Cusick – Sebastiano Dammone Sessa – Joahn Deckman – Luca Di Luzio – Diamond – EMMEU – Flavia Fanara – Roberto Fanari – Julia Ganotis – Stefano Gentile – Federico Grandicelli – Valentina Griner – Josè Guerrero – Mar Hernandez – Jesus Herrera – Meg Hitchcook – Iñaki Gracenea – Jerico – Micaela Lattanzio – Beniamino Leone – Lee Madgwich – Marco Minotti – Juan Eugenio Ochoa – Omino 71 ft. James Dylan Ray – Pax Paloscia – Gianluca Panareo – Vincenzo
Russo – Saner – Solo – Sabina Suru – Stefano Tedeschi – Josep Tornero -Marco Vitale – Juan Zamora -Pietro Zucca

White Noise Gallery, Via dei Marsi, 20/22, 00185 Roma, Italien

Öffnungszeiten: Dienstag -Freitag. 12.00-20.00; Samstag 16.00-20.00

http://whitenoisegallery.it/

Die White Noise Galerie in Rom wurde von Eleonora Aloise und Carlo Maria Lolli Ghetti gegründet um alle Frequenzen der zeitgenössichen freinen Kunst aufzufangen und soweit nur irgend möglich, abzubilden, ohne sich irgend jemandem verpflichtet zu fühlen.