Grands Prix de la Création 2015: de la ville de Paris

Die Stadt Paris vergibt alljählrich sechs „Grands Prix de la Création“ für Design, Kunsthandwerk und Mode, jeweils dotiert mit 8000 €. Private Sponsoren ergänzen die Dotationen. Am 23. & 24. November diesen Jahres versammelte sich die Jury, zusammengesetzt aus qualifizierten Persönlichkeiten des Kunsthandwerks, des Designs, der Mode sowie Journalisten, Einkäufer, Kreativ-Direktoren unter der Leitung von Bruno Julliard, dem Beigeordneten des Bürgermeisters von Paris und zuständig für die „métiers d’art“.

Bruno Julliard betont: «Auch dieses Jahr war die Aufgabe nicht einfach,  aus so vielen Kandidaten von großer Qualität auszuwählen. Ich bin glücklich, dass Paris seine Kreateure von heute und morgen ehrt und unterstützt, die so wichtig für die kulturelle Ausstrahlung unserer Hauptstadt sind.»

Im Bereich Kunsthandwerk „débutant“ und „confirmé“ wurde das Preisgeld durch das Onlineportal OneMuze für beide jeweils auf 10.000 € angehoben. Zusätzlich bietet OneMuze den Preisträgern umfassende Unterstützung im Marketing (Videos, professionelles Fotoshooting, Unterstützung der Kommunikation und veröffentlichungen auf seiner Plattform.

Anlässlich der Präsentation der Kandidaten im Rahaus von Paris wurden folgende Preisträger ausgewählt:

Métiers d’art débutant :
Maison Julien Vermeulen – Plumassier

Julien_Vermeulen_GdPrix_Debutant

Das Haus Julien Vermeulen sieht sich in der respektvollen Tradition der Bearbeitung von Schmuckfedern indem es die alten Techniken einsetzt und weiter entwickelt. Ausgebildet in einer der letzten französischen Schulen, Octave Feuilllet, in der man den Umgang mit Schmuckfedern noch erlernt,  verfügtaucher  er auch über einen Abschluss an der Modeschule (Duperré). Julien Vermeulen verbindet Kunst und Handwerk und kombiniert seine kreativen Visionen als Stylist wie als „plumassier“/ Federschmuck-Handwerker. Gewachsen an den Erfahrungen in der Kooperation mit den großen Namen der Haute Coture:Jean Paul Gaultier, Chanel, Louis Vuitton, Schiaparelli, Valentino, Dior, Boucheron, möchte  Julien Vermeulen Schmuckfedern mit großem kreativen Anspruch verarbeiten und vertreiben.
mehr

Métiers d’art confirmé :
Marion Chopineau – Créatrice textile

Als Textilkünstlerin, „Créatrice textile“, exerimentiert Marion Chopineau mit Techniken, die die Materialien verändern, mit der Stickerei von Motiven oder Texturen, der Veränderung des Materials selbst. Ausgebildet an der Schule für angewandte Künste ENSAAMA, mixt sie alle möglichen Techniken wie Flechten, Skulptur, Färben oder  Mosaik/Patchwork um ihre Werke zu veredeln.

Ihre Kooperationen mit den ersten Häusern der Haute Couture führten Sie dazu sich mit extravaganten Tierhaarskulpturen und Kopfschmuck zu profilieren, deren natürliche Charkteristika und Schönheit sie  verfremdet und steigert. Umweltaspekte respektierend verwendet sie nur Felle aus Tierzuchten.
mehr

 

Crédits Photos : Onemuze.com, Maison Julien Vermeulen, Marion Chopineau.
Advertisements