Antoine Pierini and Friends: Coesfeld vom 08.08.2020 bis 10.01.2021

Antoine Pierini, Dunes - Installation blue | Foto Ilan Dehe

Das südfranzösische Städtchen Biot, zwischen Cannes und Nizza in den Alpes Maritimes gelegen, gilt als Hauptstadt des zeitgenössischen Glases in Frankreich. Zahlreiche Glasmacher arbeiten hier auf hohem Niveau. Wahre Enthusiasten, die sich diesem faszinierenden Material voll und ganz verschrieben haben, sind Robert Pierini, sein Sohn Antoine und dessen Frau Gaëlle. Die Familie arbeitet seit Langem Hand in Hand sehr erfolgreich für ihr eigenes Unternehmen: das „Pierini Glass Art Center“.

Die Ausstellung im Glasmuseum Lette widmet sich dem glaskünstlerischen Werk dieser Familie

Pierini_Ethan Stern, Blue Fraction, 2018 - Foto Loic Bisoli
Ethan Stern, Blue Fraction, 2028 | Foto Loic Bisoli

Die Erfolgsgeschichte der Familie Pierini begann 1980, als Robert Pierini, Pionier der Studioglas-Bewegung in Frankreich, und seine Frau Francine am Fuße des Städtchens Biot eine alte Olivenölmühle aus dem 15. Jahrhundert entdeckten. Sofort erkannten sie das Potenzial dieses magischen Ortes. Sie erwarben und sanierten das historische Gebäude und richteten hier ein Glasstudio ein. 1980 wurde auch Sohn Antoine geboren, der an diesem außergewöhnlichen Ort aufwuchs und seinen Vater Robert fasziniert bei der Arbeit beobachtete. Bereits als Zehnjähriger war er mit den Utensilien seines Vaters wie Pfeife, Holzblock und Schere vertraut. Er erwarb von seinem Vater aber mehr als nur grundlegende Techniken und Kenntnisse – er entdeckte die Freude und Leidenschaft, dieses geschmolzene Material zu beherrschen. Antoine setzte seine Ausbildung später durch Kurse, Residenzen und Mitarbeit in verschiedenen Künstlerstudios, Museen und Kunstzentren in den USA, Japan und Europa fort.

Pierini_Rob Stern, Modra, 2019 - Foto Ilan Dehe
Rob Stern,Modra, 2019 | Foto Ilhan Dehe

Das Reisen und die Bekanntschaft mit den größten Namen der internationalen Glasszene haben Antoine Pierinis künstlerische Vision bereichert und verfeinert.
Seine wichtigsten Themen sind heute der Reichtum und die Zerbrechlichkeit des natürlichen und kulturellen Erbes des Mittelmeerraumes: „Mit meinen Glasskulpturen möchte ich die uralte und vergängliche Poesie mediterraner Kulturen und Landschaften einfangen.“ Antoine Pierini hat einen klaren Stil entwickelt, seine Werke faszinieren sowohl durch ihre Farben als auch durch ihre Formen. Dabei verbindet er traditionelles Wissen mit zeitgenössischen Experimenten und bezeichnet sich gerne als „Künstler der Materie“, der seinen Kreationen eine einfühlsame und poetische Tiefe verleiht.

Die zahlreichen Begegnungen mit internationalen Künstlern brachte die Familie Pierini auch dazu, ein Artist-in-Residence-Programm ins Leben zu rufen. Künstler, die mit den Pierinis die Leidenschaft für das Material Glas teilen, zieht es aus aller Welt nach Biot ins „Pierini International Glass Art Center“, um während ihrer Aufenthalte im Studio zu arbeiten. Sie finden hier ideale Möglichkeiten, im Austausch mit anderen Künstlern neue Arbeiten zu entwickeln, herzustellen und in den Ausstellungsräumen erstmals der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Im Jahr 2005 haben Antoine und seine Frau Gaëlle die Leitung des Familienunternehmens übernommen. Tatsächlich hat diese Übertragung nichts am täglichen Leben der Familie geändert, so arbeitet Vater Robert immer noch Seite an Seite mit seinem Sohn Antoine und den anderen Künstlern.(Pressetext)

Glasmuseum Lette
Letter Berg 38
48653 Coesfeld

Öffnungszeiten Glasmuseum + Glasdepot: Mi + Sa 14 – 17 Uhr, So 11 -17 Uhr

craft2eu_Banner19