Homo Faber in Venedig 2020: eine bewegende Absage

Am 1. April erreichte uns die Nachricht, dass auch das Homo Faber Event für 2020 ausgesetzt wird. Es sollte vom 10. September bis 11. Oktober 2020 in der Fondazione Giorgio Cini in Venedig stattfinden und das Gastland Japan als Ehrengast begrüßen. In einem sehr bewegenden Anschreiben richtete sich die Michelangelo Foundation als Ausrichter an die Öffentlichkeit, an die internationale Gemeinschaft der Freunde der Handwerkskunst:

„Wir hoffen, dass Sie sich in diesen herausfordernden Zeiten alle gut und sicher fühlen. In Zeiten wie diesen werden wir daran erinnert, wie wichtig es ist, die Menschheit an die erste Stelle zu setzen. Um die Gesundheit und Sicherheit von Ihnen allen, unserer geschätzten Handwerksgemeinschaft, zu gewährleisten, haben wir beschlossen, die zweite Ausgabe von Homo Faber: Lebende Schätze Europas und Japans auf 2021 zu verschieben. Wir arbeiten an einem neuen Datum für die zweite Ausgabe von Homo Faber: Eine menschlichere Zukunft gestalten die wir in den kommenden Wochen bestätigen werden.

Während wir alle diese beunruhigende Situation gemeinsam durchleben, ist es vor allem der Moment, für einander zu sorgen, Menschlichkeit, Belastbarkeit, Mut und Freundlichkeit zu zeigen. Wir teilen unsere Solidarität mit unserer gesamten Gemeinschaft unter diesen herzzerreißenden Umständen. Während wir langsamer werden und uns anpassen, suchen wir nach den Silberstreifen am Horizont, um unseren Glauben an eine bessere Zukunft aufrechtzuerhalten.

Lassen Sie uns weiterhin vereint und inspiriert sein von der alltäglichen Leidenschaft, dem Engagement und dem Streben nach Spitzenleistungen, die von Meisterhandwerkern und all jenen gezeigt werden, die daran arbeiten, wertvolle menschliche Fähigkeiten zu schützen und zu fördern.

Die unzähligen Formen der Schönheit, die in jeder menschlichen Geste, in der menschlichen Berührung und in der Fähigkeit des Menschen, sie angesichts von Schwierigkeiten zu erschaffen und anzupassen, zu entdecken sind, sollten für uns alle eine Quelle der Hoffnung sein.

In den kommenden Wochen planen wir, digitale Initiativen zu starten und zu finden, von denen wir hoffen, dass sie eine leichte Erleichterung bringen, erhebend und unterhaltsam sind. Wir würden uns auch über Ihre kreativen Ideen und Ihren kreativen Input freuen.

Wir freuen uns darauf, unsere gemeinsame Reise fortzusetzen, um eine menschlichere Zukunft zu gestalten.“

HOMO FABER – Fondazione Giorgio Cini, Venice
http://www.homofaberevent.com
https://www.michelangelofoundation.org/en

In dieser Woche begann eine Kampagne auf Instagram „at Home with, die den Benutzer wöchentlich auf eine virtuelle Tour durch eine Werkstatt führt. Jeweils am Donnerstag können dem vorgestellten Kunsthandwerker Fragen gestellt werden.