30 Jahre Keramikatelier – Christine Wagner: München am 07. & 08.12.2019

Wieder ein Ereignis um auf’s Neue zu staunen wie die Zeit vergeht. Wie im Flug! Doch auch eine sehr gute Gelegenheit zu staunen, wie herrlich es ist, wenn ein künstlerisches Werk über die vielen Jahre so verlässlich, allein durch die subtile Überzeugungskraft archaischer Formen und Strukturen seine Zeitgenossenschaft ausser Frage stellt.

Christine Wagner_indoorsAusgehend von der  natürlichen Schönheit und Haptik ihres Materials, dem Ton, baut die Keramikerin Christine Wagner ihre Gefäße als skulpturale Formen. Sie dekliniert das unerschöpfliche Angebot von Zylinder, Kubus und Quader, die schliesslich wie Architekturen, wie Stillleben, wie eine Gruppe zusammen stehen können. Nur wenige Eingriffe entscheiden über die Proportionen. Die Wände der Vasen bieten ruhige und klare Flächen, auf denen sie durch Ritzen, Eindrücken und Stempeln rhythmisch strukturierte Spuren hinterlässt.  Eine grobkörnige, spannungsreiche Textur des Tons erreicht sie durch die Beigabe von Schamott und Quarzsand. Weiße Engoben und hellen Tonschlicker trägt sie mit dem Pinsel auf oder reibt sie in die Vertiefungen ein. Der Brennprozess fügt Seins hinzu. Es entstehen lebendige Oberflächen, mal in einer nahezu statischen Disziplin von Linien, Rillen oder Punkten, mal in einem eher narrativen Duktus geritzter Zeichen und lebhafter Strukturen.

Christine Wagner absolvierte eine Lehre bei dem japanischen Meister Yasoji Sasaki bevor sie an der Hochschule für Gestaltung in Linz, Österreich, bei Professor Praschak ihr Studium mit Diplom abschloss. Seit 1989 lebt und arbeitete sie in München und stellt ihre bemerkenswerten Arbeiten mit viel Erfolg auf internationalen Ausstellungen vor.

Anlässlich dieses Jubiläums hat sie einige Freunde, Kollegen und Wegbegleiter eingeladen, ihre Ausstellung mit einer eigenen Arbeit mitzugestalten.
Mit dabei sind:
Elke Bauer, Kerstin Becker, Hans Gericke, Gisela Hellinger, Helmut Hinterseer, Georg Kaserer, Eugen Kellermeier, Christine Krauss, Christian Kromath, Clara von Limburg, Margot Luf, Michaela Miller, Matthias Mücke, Eva Raiser-Johanson,Jürgen Prüll, Billa Reitzner, Doris Sacher, Eddie Schneidermeier, Yukara Shimizu, Gisbert Stach, Rose Stach, Florian Thomas, Vroni Thurin, Doris Trummer, Laurens Wagner, Thomas Wagner, Simon Witt, Ilona Wittmann.

Text: Schnuppe von Gwinner
Foto: Christine Krauss

Christine Wagner – Keramik und Skulptur
Implerstr. 8/ RGB
81371 München

Öffnungszeiten:
Samstag, 7. Dezember 2019 von 14 – 19 Uhr
Sonntag,  8. Dezember 2019 von 13 – 18 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung

 

craft2eu_Banner19