Bewerbung für die 38. Internationalen Keramiktage Oldenburg bis 10. 01. 2019

Die Veranstalter der Oldenburger Keramiktage schreiben: nach dem Markt ist vor dem Markt! Im November 2019 öffnet die Bewerbungsphase für die 38. Internationalen Keramiktage Oldenburg (01. – 02. August 2020) und wir erhoffen uns wieder eine Vielzahl an Bewerbungenaus ganz Europa.

Einmal im Jahr zeigt die Werkschule, wie hoch sie in der Keramik-Liga spielt: mit den Internationalen Keramiktagen. Ein Magnet für Keramikkünstler*innen, Sammler*innen und Liebhaber*innen gleichermaßen. Und eine der bedeutendsten Plattformen der Keramikkunst – einzigartig im Norden. Ein internationales Publikum trifft sich hier: Weit über 60.000 Besucher*innen aus nah und fern zieht es jedes Jahr in die Freiluft-Galerie rund um das Oldenburger Schloss. Der grosse Keramikmarkt präsentiert ein erlesenes Angebot: vom künstlerischen Objekt bis zum hochwertigen Gebrauchsgeschirr. Eine Fachjury wählt nach strengen Qualitätskriterien die über hundert Werkstätten und Keramikkünstler*innen. Ausstellungen geben Einblicke in die Keramikkunst, zeigen internationale Trends und preisgekrönte Werke.

Vom 01.- 02. August 2020 finden die 38. Internationalen Keramiktage Oldenburg statt. Eingebettet ist der Markt in ein dreitägiges erlesenes Programm aus Ausstellungen, Preisvergaben und dem „Keramikerportrait“, das jährlich zwei renommierte, internationale Keramikprofis in Workshops, Arbeitsdemonstrationen und Vorträgen einer breiten Öffentlichkeit bekannt macht. Bis zum 10. Januar 2019 können sich professionell arbeitende Keramiker*innen aus allen Sparten bewerben. Für die Markt-Teilnehmer*innen bietet sich die Gelegenheit an einer „Best-of“ Sonderausstellung im Oldenburger Schloss, dem Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, teilzunehmen.

Preise und Auszeichnungen

Anlässlich der „Best-of“ Sonderausstellung  werden 3 Geldpreise durch Juryentscheid sowie ein ebenfalls dotierter Publikumspreis vergeben. Außerdem wird zum 12. Mal der „Preis der NEUEN KERAMIK“ für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der künstlerischen Keramik vergeben.

Der Jury für die 38. Internationalen Keramiktage Oldenburg 2020 gehören Martin McWilliam, Dr. Nele van Wieringen (Leiterin Keramikmuseum Höhr-Grenhausen), Dr. Anna Heinze (Kuratorin Bildende Kunst und Kunstgewerbe/Design, Landesmsueum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg), Christa Lingenau (Keramikdesignerin, ehemalige Leiterin FB Keramik Werkschule), Karla Hueneke (Leiterin FB Keramik Werkschule) und Beate Anneken (Vorstand des Werkschule – Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit e.V.) an. (aus den Pressetexten)

Bewerbungsschluss: 10. Januar 2019.

HIER gibt es Informationen und Bewerbungsunterlagen: www.keramiktage.com

Werkschule – Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit e.V.
Rosenstrasse 41 | 26122 Oldenburg

info@keramiktage.com, Tel.: 0441 99 90 840

craft2eu_Banner19