Schwedisches Nationalmuseum: Stockholm Wiedereröffnung am 13.010.2018

Schwedisches Nationalmuseum - Galerie1920-1965 - Anna Danielsson/Nationalmuseum

Nach fünfjähriger Renovierung und Modernisierung, von 2012 bis 2018,  öffnet das schwedische Nationalmuseum in Stockholm wieder seine Türen für Besucher. Zur Sammlung gehören insgesamt 700.000 Werke, darunter Gemälde, Zeichnungen und Grafiken vom 16. bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts, aber auch Kunsthandwerk und Design aus dieser Periode bis heute.

Der Bau wurde von dem deutschen Architekten Friedrich August Stüler – der auch das Neue Mueseum in Berlin entwarf – konzipiert, 1844 bis 1866 erbaut und im Laufe der Jahre vielfach modifiziert. Eine Renovierung durch Wingårdhs und Wikerstål Arkitekter hat die Ausstellungsräume verändert und einen neuen Skulpturenhof, ein Restaurant und Kreativwerkstätten geschaffen. Die Eingangshalle hat sich mit der Verbindung von zwei originalen Innenhöfen entwickelt, die renoviert und wieder geöffnet wurden, um ein einladende Situation zu schaffen. Für die verschiedenen Ausstellungsbereiche wurde ein neues Farbkonzept entwickelt und „The Treasury“ beherbergt in Zukunft besonders kostbare Exponate. Die Kuratoren haben nun 2.000 Quadratmeter mehr Platz für Exponate aus dem Bestand, für neu erworbene Werke und für Sonderausstellungen. In einem separaten Raum für Kinder wird die Kunst auch für den Nachwuchs zum Erlebnis.

SE_Nationalmuseum_südl.Hof
Blick in den südlichen Innenhof Foto: Nationalmuseum/Bruno Ehrs

Es gibt mehr Licht für Kunst und Besucher: Im Zuge der Renovierung wurden die seit den 30ger Jahren zugemauerten 300 Fenster des Museums wieder durch Scheiben ersetzt. Das Licht setzt nicht nur die Werke besser in Szene – die neuen Fenster geben auch den Blick auf Schwedens Hauptstadt, die Museumsinsel Skeppsholmen und das gegenüberliegende Schloss frei. Neue Technik sorgt für ausgeglichene Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit, so dass die Kunst möglichst lang erhalten bleibt und Besucher sich wohlfühlen. Mehr als 150 Jahre nach seiner Eröffnung 1866 ist das Nationalmuseum in Stockholm vom 13. Oktober an wieder eines der modernsten der Welt.

Das Nationalmuseum verfügt – neben bedeutenden Sammlungen der Malerei und Skulptur – über eine große Kunsthandwerks- und Design-Sammlung die nun in einem umfangreichen Schaudepot und spezifischen Tehmenausstellungen präsentiert wird. Wer also eine Reise nach Stockholm plant sollte sich auch Zeit für das wieder eröffnete Nationalmuseum einplanen.

National Museum
Södra Blasieholmshamnen
Stockholm