Kunst am Bauer: bei Bad Bevensen 18.08. bis 16.09.2018

Was für eine fantastische Idee! Mögen doch nur alle Künstler und Initiativen im Land dem guten Beispiel folgen und in Zukunft alle Stoppelfelder mit Kunst und Kultur bespielen – wie herrlich wäre das?

Kunst in der Landschaft

Im September 2018 feiert KUNST AM BAUer Premiere: Auf einem 3,6 Hektar großen Feld des Bio-Betriebes Schweizerhof bei Bad Bevensen installieren Künstler und Künstlerinnen aus der Region Uelzen/Lüchow-Dannenberg/Lüneburg, Hannover und Hamburg ihre Arbeiten, Skulpturen und Objekte. Dabei setzen sie sich im ersten Jahr der neuen Reihe mit dem Thema Spuren auseinander. Zusammen mit der Seedorfer Dorfgemeinschaft hat die KULTURSTATION drei kreative Werkstatt-Tage veranstaltet, deren Ergebnisse Teil der Ausstellung werden.

> Preisverleihung: Erstmalig wird 2018 ein Kunstwerk der Ausstellung mit dem von der Firma Möbel Reck gestifteten KUNST AM BAUer Preis ausgezeichnet.

KUNST AM BAUer greift die Idee des vor 21 Jahren gegründete Kulturvereins Schweizerhof auf, Kunst-Ausstellungen auf freiem Feld in der Fruchtfolge zu organisieren. Landschaftskunst und Kunstvermittlung sind bis heute die Schwerpunkte des Vereins geblieben, der sich inzwischen KULTURSTATION nennt.

Kunst im Bahnhof

Vom ehemaligen Kiosk im Bahnhof Bad Bevensen führen künstlerische Spuren zur KUNST AM BAUer.

> Andrea Stopford: Kiosk Zur heißen Spur vom 18. – 27. August 2018

Andrea Stopford öffnet den Kiosk am Samstag, den 18.08. von 13 – 17 Uhr und am
19.08. von 15 – 17 Uhr. Danach lädt die Aktion täglich von 7 bis 19 Uhr zum mitmachen ein. Hier werden keine Drops sondern Worte feil geboten: für Gedankensalat, Buchstaben- suppen, eilige Reime, flotte Texte – flugs notiert und als Schreibspuren zurück gelassen.

>Petra Vollmer: Nachrichten vom Homo Sapiens vom 1. – 16. September 2018

Nachrichten vom Homo Sapiens heißt die Installation von Petra Vollmer im ehemaligen Zeitungskiosk. Auf raffinierte Art verwandeln Nachrichten den Raum in eine Höhle. Vor und zurück lenkt das Schaufenster den Blick. Die Arbeit umkreist die Frage: was bleibt? Nachrichten dazu können hinterlassen werden.

> Und außerdem… in den Kiosk-Schaufenstern flimmern Bilder vom Kunstfeld.

Hier gibt es alle wichtigen Infos: https://kunst-am-bauer.de/kunst-am-bauer