IHM Sonderschau SCHMUCK München 2019: Bewerbung bis 01.10.2018

IHM Sonderschau "SCHMUCK" | Foto: Handwerkskammer für München und Oberbayern

Seit 1959 wird auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) jedes Jahr im März die Sonderschau SCHMUCK gezeigt. Die Auseinandersetzung der Goldschmiede mit der Ästhetik unserer Zeit lässt die Ausstellung jedes Jahr zu einem beeindruckenden Ereignis werden, das international große Beachtung findet. Neue, ungewohnte Lösungen sind bei der Auswahl ebenso wichtig wie Ergebnisse langer, kontinuierlicher Arbeit auf hohem Niveau.

Jährlich erreichen uns ca. 700 Bewerbungen für die Teilnahme an der Sonderschau. Ein jährlich wechselnder Kurator ist für die Auswahl der Stücke verantwortlich. So wird garantiert, dass die Ausstellung immer wieder aufs Neue einen ganz eigenen Charakter entwickelt und verschiedene Arbeiten aus unterschiedlichsten Ländern zeigt.

Bewerbung und Teilnahme

Die Bewerbung für die Sonderschau SCHMUCK kann jedes Jahr bis zum 1. Oktober online auf www.hwk-expo.de erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass der vorgeschlagene Beitrag nicht älter als 2 Jahre sein darf und wir nur tragbaren Schmuck, keine Verpackungen, Texte, Fotos und Installationen ausstellen können. Die Teilnahme an SCHMUCK ist bis auf die Anlieferung des Schmuckes und die Versicherung des Transportes nach München kostenfrei. Für genauere Informationen zur Bewerbung orientieren Sie sich bitte an den rechts beigefügten Dokumenten.

Auszeichnungen und Preise

Herbert-Hofmann-Preis

  • Erinnert an Dr. Herbert Hofmann, der die Sonderschau Schmuck 1959 ins Leben gerufen hat.
  • Wird jährlich an 3 Beiträge der Sonderschau SCHMUCK verliehen.
  • Arbeiten werden im darauf folgenden Jahr mit Bild und Text im SCHMUCK-Katalog gewürdigt.
  • Die ausgezeichneten Künstler erhalten eine Urkunde und eine Stele die nach Entwürfen von Hermann Jünger gefertigt wurde.

Bayerischer Staatspreis

  • Jeder Aussteller der Internationalen Handwerksmesse kann sich um den Bayerischen Staatspreis bewerben.
  • Der Bayerische Staatspreis wird mit 5.000 Euro, einer Goldmedaille und einer Urkunde honoriert.