Keramiken der Werkstatt „Lehm & Lehm Lassen“: Rödental vom 04.05. bis 16.09.2018

Das Europäische Museum für Modernes Glas präsentiert Keramiken der 1977 im Umfeld von Erwin Eisch gegründeten Werkstatt „Lehm & Lehm Lassen“.
Dabei verstand sich die von dem amerikanischen Bildhauer und Keramiker Robert Strini eingerichtete und von Peter Kobbe geleitete Werkstatt als freies Selbstverwirklichungsprojekt, dessen origineller Name gleichsam Programm war.

Aus der Übernahme eines Teils des ehemaligen Werkstattfundus werden erstmals seit knapp vierzig Jahren ausgewählte Objekte der damals aus Kindern und Jugendlichen bestehenden Keramikgruppe sowie Werke von Robert Strini und Peter Kobbe gezeigt. Im Mittelpunkt stehen phantasievolle Marionettenfiguren, die in eigens verfassten Theaterstücken zum Leben erweckt wurden. Die Figuren stehen für einen eigenen, zeitlosen Kosmos und liefern neben ihrer künstlerischen Qualität auch einen spannenden Einblick in die Lebenswelt von Jugendlichen.

Die eindrucksvollen Keramiken der Werkstatt, zu denen auch ein mehrteiliger Altar gehört, entstanden in einem professionellen Umfeld mit hohem technischen Anspruch und wurden seinerzeit in der Galerie „Tonsalon“ neben dem Glasmuseum Frauenau zum Verkauf angeboten. (Text: Dr. Sven Hausche)

Europäisches Museum für Modernes Glas
Schlosspark Rosenau in Rödental –

ANFAHRT

Öffnungszeiten: täglich von 9.30 bis 13 Uhr, von 13.30 bis 17 Uhr