International Light Art Award: Bewerbungsschluss 16.09.2018

Ziel des INTERNATIONAL LIGHT ART AWARD, einer Initiative des Zentrums für Internationale Lichtkunst Unna und der Innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft, ist es, Werke aufstrebender KünstlerInnen zu zeigen, die die Lichtkunst innovativ und kreativ weiterentwickeln. Als ein Kompetenzzentrum für Lichtkunst ist es das Anliegen des Museums zu inspirieren und zu fördern. KünstlerInnen dieses Genres sind oft schwierigen Rahmenbedingungen ausgesetzt: Lichtkunstinstallationen benötigen spezifische Räume, die den Arbeiten und den von den KünstlerInnen angestrebten Effekten gerecht werden.

Aufgrund hoher finanzieller und technischer Anforderungen ist es KünstlerInnen deshalb häufig nicht möglich, ihre Ideen zu realisieren. Sie sind gezwungen, ihre Projekte lediglich als Modelle zu präsentieren. Die künstlerische Wirkung, die eine tatsächliche Installation hätte erreichen können, wird so verringert.

Mit diesem Award und der begleitenden Ausstellung in Unna möchten wir, das Zentrum für Internationale Lichtkunst, einer kommenden Generation von LichtkünstlerInnen eine Plattform bieten. Neue Technologien, Energienutzung und Nachhaltigkeit werden im Wettbewerb eine wichtige Rolle spielen. Wir laden dazu ein, über die Zukunft des Genres (The Future of Light Art) zu reflektieren und ein Konzept einzureichen, dass diese Gedanken widerspiegelt.

Zeitplan

6. September 2018
Deadline Konzepte

Oktober/November 2018
Jury wählt die 3 FinalistInnen

November 2018 – Mai 2019

FinalistInnen realisieren ihre Konzepte

7. Juni 2019
Preisverleihung + Eröffnung der begleitenden Ausstellung in Unna

10. November 2019
Ausstellung “The Future of Light Art” schließt

Die Einreichung muss ein Konzept für eine dreidimensional umsetzbare Arbeit sein. Es steht den Künstler/innen frei, alle Medien für ihre Konzepte zu nutzen (Papier, Video, 3D-Grafik, 3D-Modell…), solange die finale Präsentation online hochgeladen wird. Teil des Konzeptes ist eine mindestens 2.000 Zeichen umfassende Beschreibung des Kunstwerkes, seiner Intention und der geplanten Umsetzung.

Die Erst- bis Drittplatzierten erhalten die Gelegenheit, ihre Arbeiten für die Ausstellung zu verwirklichen. Die Produktionskosten werden übernommen (pro Kunstwerk max. 10.000 Euro inklusive Transport). Reise- und Hotelkosten werden zusätzlich übernommen. Der/die Erstplatzierte erhält 10.000 Euro Preisgeld. Die Preisvergabe findet im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung statt.

Teilnahmebedingungen

Zentrum für internationale Lichtkunst
Lindenplatz 1
59423 Unna

ilaa@ilaa.eu
http://www.ilaa.eu