Elke Sada: La Borne, Frankreich, vom 17.03. bis 28.04.2018

Das Centre  céramique contemporaine La Borne ist ein wichtiger Teil des Erbes einzigartiger Töpfer in Frankreich. Das Zentrum beweist sich als ein lokaler, nationaler und internationaler Referenzort für die Wertschätzung der zeitgenössischen Keramikkunst.

Es stellt sich in den Dienst eines kulturellen Anliegens und reagiert damit auf zahlreiche Missionen zur Sicherung, Erschliessung und Entwicklung  der Keramik-Kultur. Die Verwaltung der Gemeinden Terres du Haut Berry hat sich die Ziele des kulturellen Projektes zu eigen gemacht , die von der Association Céramique La Borne, der ehemaligen Geschäftsführung des Ortes und aktuellen kulturellen Partnern wahrgenommen werden. Veranstaltungen, Ausstellungen, Ausbildung und Vermittlung stehen im Fokus der Aktivitäten des Zentrums, das auch auswärtige Professionelle und Keramikkünstler einlädt und Werk-Residenzen anbietet. So z.b. nun die deutsche Keramikkünstlerin Elke Sada zu einer Solo-Ausstellung vom 17. März bis 28.April 2018.

Die Faszination am Entstehungsprozess eines antiken Kupfergefässes im Museum des Österreichischen Halstatt inspirierte Elke Sada zu einer neuen Werkgruppe in ihrem Schaffen. Daher nennt sie diese Objekte „HALLSTATTPIECES“. Diese starken, vitalen Gefässe werden aus Fragmenten schamottierter Tonerde zusammen gesetzt und von Hand geformt. Ihre Verbindungen sorgen sichtbar für die Lebendigkeit der Oberfläche. Die ausdrucksstarke, gestische Bemalung orientiert sich in ihrem Farbklang an  den wunderschönen Illustrationen eines Vogelbuches. Der lateinische Name des auserwählten Vogels wird zum Titel des „HALLSTATTPIECES“

Die Serie der „HALLSTATTPIECES“ von Elke Sada zeugt, wie alle ihre Arbeiten, von großer Spontanität und Freude. Ihr nahezu unbegrenztes Spiel mit Ton, Farbe und Form scheint einer eigenen Maxime zu folgen: niemals an nur einem Aspekt oder nur einer Lesart festzuhalten sondern sich immer wieder von der eigenen Arbeit überraschen zu lassen. Sie ist den Elementen der Musik, des Tanzes und des Rythmus zugetan und immer Bereit für Veränderung. Klar definierte Geometrien sind niemals ihre Favoriten gewesen. Dekoration verwandelt sich zusehends in Malerei. Das experimentelle Spiel mit der Farbe wird zur impulsiven, physischen Reaktion. Elke Sada ist zupackend am Werk. Manches Mal gerät sie ausser Atem  und kann uns damit den Atem nehmen. (freie Übernahme der PR Texte)

Contemporary Ceramics Centre of La Borne

Henrichemont
La Borne d’en Haut

Öffnungszeiten: täglich vom 03. 02. bis 30.12. 2018: 11 bis 18 Uhr | vom 28 .04. bis 16.09. 11 bis 19 Uhr

Im Ausstellungsbereich „Carte blanche“ stellt gleichzeitig Claire Roger ihre überbordend dekorierten Keramikgefässe aus.

 

 

 

Advertisements