Louise Lang – Strukuren: Frauenau vom 20.01. bis 07.04.2018

Die 24jährige Oberpfälzerin Louise Lang hat nach ihrer Ausbildung zur Glasmacherin an der Glasfachschule Zwiesel eine zweijährige Studienreise, die sog. Weiberwalz, rund um die Welt gemacht. Während dieser Reise hat sie nicht nur Einblicke in die mannigfache Welt der internationalen Glasmacher bekommen, sondern auch mit verschiedenen Glaskonsistenzen und Techniken gearbeitet. Nach einem weiterem Jahr Stipendium und selbständigen Betrieb im Glasstudio Munster studiert sie seit zwei Jahren Freie Kunst mit Schwerpunkt Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.

In ihren Glasstücken kann man diesen Werdegang verfolgen. Ausgehend von rotationssymmetrischen geblasenen Stücken, bei denen Louise Lang mit Form, Proportion und Farbe spielt, geht sie nun weiter in die Oberflächenarbeit. Strukturen nennt sie die Art der dreidimensionalen Zeichnung, die sie in ihre Vasen schleift, genauso der Titel der Ausstellung. Andere Strukturen erforscht sie mit dem Spiel der Spannungen im Glas. Durch Temperaturunterschiede provoziert sie gezielt das Springen und Brechen des bearbeiteten Glases, danach verschmelzt sie diese Sprünge wieder, so dass ein Schatten sichtbar bleibt. Es ist eine puristische Auseinandersetzung mit dem Heißglas, ein Balanceakt zwischen heil und kaputt, ein Annähern und Bestaunen des schönen und immer wieder unterschiedlichen Brechens von Glas.

Betrachtet man dabei nun die durch den Sprung entstandene Fläche und nicht den Strich des Sprunges, so ergibt sich eine neue Raumdimension. Eine ganz andere Dimension des Lichtes, des Raumes und der Flächen erarbeitet sie mit ihren ausgeschmolzenen massiven Glasobjekten. Details und Eindrücke aus der Natur abstrahiert sie hier zu formalen, spannenden Objekten, perfektioniert in Proportion und Räumlichkeit.

Die Natur, der Bayerwald und die Glastradition sind unverkennbar Bestandteil und Basis der Arbeit von Louise Lang, gleichzeitig sieht man die Freiheit des Geistes und den offenen Blick dieser jungen Künstlerin. (Pressetext)

Galerie am Museum
Eisch Atelier
Grafenauer Str. 8
94258 Frauenau

Öffnungszeiten: Do – Sa 11 – 17 Uhr | Karfreitag, den 30.3.18 geschlossen

Ich möchte hier noch einmal ganz besonders auf diese Homepage hinweisen – einfach nur großartig! https://www.weiberwalz.de/

Advertisements