Welt aus Glas. Transparentes Design: Bremen bis 22.04.2018

Chair „Liquid-Glacial“, Zaha Hadid, 2015 © ZHD 2017, Courtesy of David Gill Gallery London

„Transparenz“ gehört zu den Schlüsselbegriffen unserer Gegenwart. Was wir mit dem Begriff verbinden, sagt viel über unsere Gesellschaft aus. Fordern wir transparentere Prozesse in Wirtschaft und Politik oder befürchten wir den Verlust von Privatsphäre? Die Ausstellung thematisiert, welche Hoffnungen, Wünsche und Gefahren wir mit dem Konzept der Transparenz verbinden. Warum faszinieren uns auch im Alltag durchsichtige Schuhe, Radios, Stühle und Teekannen? Die Ausstellung blickt zurück auf das 20. Jahr­hundert und verfolgt die Entwicklungs­linien bis zu aktuellen Diskussionen über eine gläserne Welt.

Arbeiten folgender KünstlerInnen, GestalterInnen und WissenschaftlerInnen (Auswahl) werden vorgestellt:

Eero Aarnio, Cini Boeri, Marcel Breuer, Coop Himmelb(lau), Jonathan De Pas, Donato D’Urbino, Egon Eiermann, Lyonel Feininger, Salvatore Ferragamo, Walter Gropius, Zaha Hadid, Aija Hannula, Hans Hollein, Haus-Rucker-Co, Jonathan Ive, Estelle und Erwin Laverne, Paolo Lomazzi, Lucia Moholy, People People, Dieter Rams, Wilhelm Conrad Röntgen, Hans Schafgans, Hans Schwippert, Carla Scolari, Social Impact Aktionsgemeinschaft, Philippe Starck, Carl Strüwe, Bruno Taut, Sebastian Thies, Eberhard Tröger, Timm Ulrichs. Wilhelm Wagenfeld, Fritz Winter, Philip Wong (Pressetext)

 

Wilhelm Wagenfeld Stiftung
Wilhelm Wagenfeld Haus
Am Wall 209
D-28195 Bremen

Öffnungszeiten

(nur zu Ausstellungszeiten)
Di. 15 – 21 Uhr, Mi. – So. 10 – 18 Uhr

Advertisements