Current Obsession „DOING THE NO NO“ : Aufruf zum mitmachen

Current Obsession ist eine Plattform und Trendagentur für zeitgenössischen Schmuck, allgemein geschätzt für seine experimentelle Vorgehensweise und unkonventionellen Stil. Durch eine frische visuelle Sprache und Vision bietet Current Obsession neue Wege Schmuck zu präsentieren und zu erleben. Sie arbeiten mit aussergewöhnlichen Schmuckdesignern und Künstlern zusammen um gemeinsam kuratorische Projekte und Events für namhafte Marken und kulturelle Institute zu entwickeln.

Seit 5 Jahren begleitet Current Obsession mit innovativen Kommunikationsideen und Netzwerkinitiativen der alljährlichen Schmuckwoche in München. Seit 2015 als unabhängige Inititiative „Munich Jewellery Week“ unterstützt und promoted CO die stadtweit stattfindenden Ausstellungen und Events, die in den vergangenen Jahren aus der selbstbestimmten Dynamik einer internationalen Gemeinschaft von Schmuckschaffenden auf über hundert Veranstaltungen rund um die SCHMUCK München angewachsen sind. Hunderte von Designern, Schmuckschaffenden, Sammlern, Kuratoren, Studierenden, Lehrenden kommen im März jeden Jahres nach München um sich im Rahmen eines vielfältigen Programms zu begegnen und auszutauschen.

Wer vom 06.03. bis 14.03.2018 in diesem Kontext eine Ausstelllung in München plant und von den PR-Vorteilen einer Vernetzung mit den Current Obsession Medien zur Jewellery Design Week profitieren möchte , kann sich unter diesem Link über die genauen Möglichkeiten informieren

2018 feiert Current Obsession seinen 5.Geburtstag!  Vom 05. bis 11.März 2018 mit einem Festival am heissesten Ort der Stadt: The Lovelace Hotel Happening!

Unter dem Titel DOING THE NO NO erforscht das Programm die Ökonomie zwischen Abscheu und Attraktion. Über die Grenzen dessen hinaus, was als ethisch oder ästhetisch aufgefasst werden kann existierten Tabu und Gefährdung in einem unbekannten Bereich von Vieldeutigkeit. Ein Wort, das dieses Dilemma beschreibt gibt es nicht.

Current Obsession lädt Künstler ein ihre Arbeiten und Projektideen einzureichen, die von dieser Verführung handeln oder, die eine frische Vision zum Thema der Vieldeutigkeit beitragen können. Ausstellungen, Performances, Diskussionsthemen und alles dazwischen ist willkommen. Jede Bewerbung wird berücksichtigt Teil des DOING THE NO NO Festivals während der Munich Jewellery Week  zu werden. (frei aus dem Englischen Pressetext)

‘EVERYONE OUT THERE HAS SOMETHING THAT THEY’RE EXTREMELY ATTRACTED TO THAT ALSO REPULSES THEM, AND I WOULD HOPE THEY APPROACH THAT OBLIQUELY AT FIRST, BUT GO INTO THE FIRE. WHEN YOU’RE LOOKING FOR LOVE IN ALL THE WRONG PLACES, WHEN YOU’RE LOOKING FOR LOVE, SAY, IN TOO MANY FACES, YOU’RE ACTUALLY ATTRACTED AND REPULSED AT THE SAME TIME, AND THAT’S NOT A DILEMMA, IT’S A WAY OF BEING.’ Adam Zaretsky

 

Kontakt & mehr Informationen: event@current-obsession.com

Advertisements