Made London- the design and craft fair: London vom 19. bis 22.10.2018

Cleo Mussi: Mosaikfigur

Der Architekt Sir John Sloane entwarf und baute die Kirche Holy Trinity 1828 im Londoner Stadtteil Marylebone, die für sich genommen schon sehr sehenswert ist. Schon lange dient sie nicht mehr als Kirche – seit einigen Jahren gastiert hier aber eine der interessantesten englischen Messen für Kunsthandwerk – sehr willkommen seitdem es die legendären Chelsea Townhall und Origin Veranstaltungen des British Crafts Council nicht mehr gibt.

Alljährlich versammeln sich in dem aussergewöhnlichen Ambiente der One Marylebone Kirche circa 120 englische und internationale „designer-maker“ um ihre Arbeiten zu zeigen und zu verkaufen. Alle Gewerke sind vertreten, traditionelles Kunsthandwerk wie auch sehr besonderes Handwerksdesign – alles mit diesem ganz gewissen britischen Flair.

Ein besonderes Highlight wird in diesem Jahr eine Installation von Cleo Mussi sein, deren Mosaike aus Geschirr-Scherben in England ganz besonders populär sind. Sie wird im „Belfry Room“ einen Rückzugsort der besonderen Art schaffen, in dem man sich in der Umgebung ihrer fantasievollen Gestalten und Figuren erholen kann. In ihren Mosaiken recykelt sie englisches Geschirr der vergangenen Jahrzehnte, Jahrhunderte? Mal abgesehen davon, dass diese eigenwillige Dekorativität durchaus ihren Charme hat entdecken die Engländer mit Sicherheit irgendwo den Henkel der Tasse, mit der sie bei ihrer Großmutter Tee getrunken haben, oder eine Vase, die sie an vergangene Zeiten erinnert. So haben die Werke von Cleo Mussi immer mehrere Bedeutungsebenen.

© Schnuppe von Gwinner

One Marylebone, 1 Marylebone Rd, London NW1 4AQ

  • Donnerstag 19. Oktober,  10.30 – 17.00 Uhr
  • Freitag 20. Oktoberr 10.30 – 17.30 Uhr
  • Samstag 21. Oktober 10.30 – 17.30 Uhr
  • Sonntag 22. Oktober 10.30 – 17.00 Uhr
Advertisements