Christine Wagner Keramik | 13 RUGS Teppichunikate: München bis 08.07.2017

Die Keramikerin Christine Wagner stellt ihre auch wie Architektur zu betrachtenden Gefässe gemeinsam mit 13RUGS (Lara Wernert) aus, dem Senkrechtstarter aus der Talentschmiede von Bettina Goettke Krogmann an der Burg Giebichenstein – das passt doch perfekt!

Gebaute Gefässe

Ausgehend von den Grundformen Zylinder, Kubus und Quader baut und dreht Christine Wagner Objektvasen und Gefäße zu skulptural wirkenden Formen. Linien, Gitterstrukturen und Stempelabdrücke rhythmisieren ihre Flächen. Sie bilden ein Spannungsverhältnis zur strengen Architektur der Gefäße, die hauptsächlich in Plattenbautechnik oder durch das Verbinden schmaler Bänder entstehen. Ausgangspunkt und Mittel der Gestaltung ist die natürliche Schönheit und Haptik des Materials Ton. Durch den mal hauchdünnen, mal mehrschichtigen Auftrag von Engobe oder mit Eisenoxyden erzielt die Keramikerin unterschiedliche Farbnuancen und eine vielschichtige Oberflächenwirkung. »Das Spannende ist für mich die Variation von Volumen, Proportion und Oberfläche und schließlich das Zusammenspiel der Form, mit der sich im Brennprozess verändernden Materialität.«

Von der Webkante zum Kunstwerk

Die Teppiche von 13RUGS sind individuelle Kompositionen aus verschiedenfarbigen Webkanten. Diese Webkanten sind Produktionsüberschüsse und werden normalerweise nicht weiterverwendet. Bei 13RUGS werden sie in kunstvoller Handarbeit und in einem mehrstufigen Filzverfahren zu Teppichen mit spannenden Farbverläufen. Es entstehen textile Kunstwerke für den Boden und die Wand. Das »Upcycling« der Webkanten zu Teppichen ist ökologisch genauso nachhaltig, wie der natürlich nachwachsende Rohstoff Wolle. Und dass die Produktion nicht in Asien, sondern im heimischen Geretsried erfolgt, ist selbstverständlich und unterstreicht das Werteverständnis von 13RUGS. Gegründet wurde die Teppichmanufaktur 13RUGS von Tina Wendler, der Mitinhaberin der Wollweberei rohi und der Mode- und Textildesignerin Lara Wernert. Für ihr Konzept wurden die beiden 2016 mit dem ersten Platz des Materialpreises in der Kategorie Ökologie ausgezeichnet. »Jeder Teppich erzählt eine kleine Geschichte und hat seinen eigenen Charakter, in dem man immer wieder neue Facetten entdeckt«, sagt Lara Wernert, die den Entwurf auf Anfrage auch individuell mit den Ideen und Vorstellungen des Kunden entwickelt. (Pressetext)

raumwerk – Concept Store und Galerie
Schwanthalerstraße 125 + 142
80339 München-Westend

Öffnungszeiten: Donnerstag + Freitag 14 – 19 Uhr und Samstag 11 – 14 Uhr

Abendöffnung
06. Juli  2017 | 19 – 21 Uhr
Mit Christine Wagner

07. Juli  2017 | 19 – 21 Uhr
Mit Tina Wendler und Lara Wernert von 13RUGS

Advertisements