Schmuck – tragbares Glas: Sunderland (UK) vom 25.03. bis 01.10.2017

Das National Glass Centre zeigt eine Ausstellung von neuem Glasschmuck, der durch die aufregende Kooperation zwischen vier Glaskünstlern und acht Schmuckgestaltern entstanden ist.

Glaskünstler: James Maskrey, Ayako Tani, Joanne Mitchell, Angela Thwaites

Schmuckgestalter: Kate Haywood, John Moore, Chris Boland, Christopher Thompson-Royds, Kaz Robertson, Heather Woof, Emmeline Hastings, Maud Traon

die geschichte des Glasschmucks reicht zurück bis ins alte Ägypten. Im 19, und frühen 20. Jahrhundert verwendete der Künstler Rene Lalique Glas um Schmuck zu machen doch eigentlich war es seither ein eher sporadisch verwendetes Material für Schmuck-Kreationen. Mit dieser Ausstellung Jewellery: Wearable Glass beabsichtigt das National Glass Centre das Interesse führender Schmuckgestalter wiederzubeleben.

Das National Glass Centre kooperiert eng mit vielen Glaskünstlern zusammen, die eine große Expertise in den unterschiedlichsten Glasverarbeitungstechniken haben. James Maskrey arbeitet mit heissem Glas, Angela Thwaites mit Gusstechniken, Ayako Tani mit Lampenglas und Joanne Mitchell mit Fusing- und Waterjet-Techniken.  Diese vier Künstler haben mit acht Goldschmieden zusammen gearbeitet indem sie ihnen ihre Erfahrungen zur Verfügung gestellt haben. Um die verschiedenen Projekte experimentell neue Glasarbeiten zu entwickeln standen jeweils zehn Tage Zeit zur Verfügung.

Die Ausstellung präsentiert diese neuen Werke neben dem etablierten Schmuck der beteiligten Künstler.

National Glass Centre ( University of Sunderland), Liberty Way, Sunderland, SR6 0GL

täglich geöffnet von  10:00 – 17:00 Uhr