Hinterland 2016 – Kunst, Kultur und feine Speisen: Mestlin vom 11. bis 13.11.2016

Kapuzenkragen von Cornelia Kolditz

Nachdem in den vergangenen vier Jahren über 10.000 Menschen den hinterland-Marktplatz besuchten, findet die Erfolgsgeschichte 2016 ihre Fortsetzung.

Am Freitag, dem 11. November 2016 öffnen sich zum fünften Mal die Türen des Kulturhauses Mestlin zum bunten Markttreiben im Herbst. Auch diesmal erwartet die Besucherinnen und Besucher eine spannende Mischung aus Handwerk, Kunst, Kultur und kulinarischen Genüssen. Liebgewonnenes wie das Kulturprogramm für Alt und Jung, künstlerische Mitmach­aktionen, die Hausführungen und viele bekannte Gesichter hinter den Ständen sind ebenso dabei, wie aufregende neue Handwerker, Musiker und Theatermacher.

Der Hauskünstler 2016 ist Reinhard Zabka vom Lügenmuseum in Radebeul mit seinen ebenso fantasie­ wie humorvollen Installationen. Für alle, die ein besonderes Geschenk suchen oder sich selbst eine Freude machen möchten, halten die Aussteller wieder eine Menge außergewöhnlicher Dinge bereit. Alles ist handgemacht und mit Liebe zum Detail hergestellt  – vieles in Kleinserien oder als Einzelstück. Ob Keramik,Schmuck, Lampen, Kleidung, Taschen, Grafiken, Spielkarten, Schokolade …. hier sollte jeder etwas finden.

An der Tapetendruckstation von Birgit Elisabeth Holzapfel aus Lübeck können die Besucher ihr eigenes Geschenkpapier oder individuelle Wanddekorationen herstellen; die Museumswerkstatt der Spielkartenfabrik Stralsund wird mit ihren wunderschönen Motivkarten und einem Spieltisch vor Ort sein. Am Stand des Berliner Künstlers Martin Hoffmann hat man die seltene Gelegenheit, mitzuerleben, wie dessen faszinierende Collagen­Köpfe entstehen. Neben Kunst und Handwerk wird aber auch der kulturelle Teil nicht zu kurz kommen: Das Berliner Frauen­ Trio the hinking sinking ladies“ wird mit seinen mitreißenden Piratenliedern und Meeresgeschichten die Bühne entern, das Musiktheater Cammin das Märchen von Dornröschen zur Abwechslung mal aus der Sicht der Schlossküchenmitarbeiter erzählen. Der Kinovorführer wird in guter Tradition Kinder und Handwerksfilme zeigen und der Verein Denkmal Kultur Mestlin e.V. in seinen Rundgängen ungeahnte Blicke hinter die Kulissen des geschichts trächtigen Kulturhauses eröffnen.

Damit bei all dem Schlendern, Stöbern und Entdecken keiner hungrig oder durstig bleiben muss, sorgen wie in den Jahren zuvor die Güstrower Gastronomen von Olivero Feinkost und dem Bistro Verdura sowie der Denkmal­ Verein für das leibliche Wohl der Marktbesucher, so dass einem Fest für alle Sinne nichts mehr im Wege steht. (Pressetext)

Ausführliche Informationen finden Sie unter:
Advertisements