Keramik der Gegenwart: Schloss Ludwigsburg vom 29.09. bis 09.10.2016

Keramik der Gegenwart - Ludwigsburg - Plakat

Bereits zum fünften Mal zeigen ausgewählte Keramiker des BdK Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg im Schloss Ludwigsburg ihre Werke. Gastland in diesem Jahr ist Frankreich. Das ab 1709 erbaute Prachtschloss ist eines der größten original erhaltenen barocken Bauwerke Europas und ein ideale Ort für eine Ausstellung zeitgenössischer Keramikkunst. Einblick in die interessante Geschichte der Keramik bietet das Keramikmuseum im Schloss mit der eindrucksvollen Sammlung des Landesmuseums Württemberg.

Frankreich und das Land Baden-Württemberg verbindet eine lange wechselreiche Geschichte, nach dem 2. Weltkrieg war ein Teil davon französische Besatzungszone und es war der Hof des Ludwigsburger Schlosses, in dem Charles de Gaulle am 9. September 1962 seine berühmte Rede an die deutsche Jugend hielt, ein Meilenstein der deutsch-französischen Partnerschaft.

Unter den Ausstellern, 14 aus Baden-Württemberg und 9 aus Frankreich,sind hochkarätige, teilweise in namhaften Museen der Welt vertretene Keramikkünstler aus beiden Ländern. Die Präsentation macht deutlich, wie vielfältig und spannungsreich mit dem Werkstoff Ton gearbeitet werden kann. Keramik und Porzellan gehören zu den ältesten und ursprünglichsten Ausdrucksformen kunsthandwerklicher Arbeit. Es beginnt mit dem Material selbst in seiner unterschiedlichen Färbung und Ausprägung, nimmt mit der Kreativität und dem handwerklichen Können des Keramikers unterschiedlichste Formen an.  Ihren endgültigen Ausdruck bekommen die Gegenstände dann durch Glasur, Bemalung und Brand. Die individuelle Gestaltung ist Ausdruck der Persönlichkeit jedes einzelnen Künstlers und unverwechselbar. In jüngster Zeit nimmt das Interesse an keramischen Unikaten wieder deutlich zu. Es werden Keramiken gesammelt, in Galerien angeboten und auch auf Auktionen gehandelt.

Das Landesmuseum Württemberg beteiligt sich an einer Sonder-Präsentation des berühmten französischen Keramikkünstlers Gilbert Portanier, einem Weggefährten von Pablo Picasso, durch die Leihgabe eines Werkes.Weitere Objekte werden von privaten Sammlern zur Verfügung gestellt.

Kompetente Führungen durch die Ausstellung, eine Vorführung des Porzellanmalers Harald Schweizer (langjähriger Mitarbeiter der Ludwigsburger Porzellanmanufaktur) und Gespräche mit den Ausstellern geben den Besuchern interessante Einblicke in die Welt der Angewandten Kunst. (Pressetext)

Schloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg

Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 17 Uhr

bildschirmfoto-2016-09-22-um-17-18-23
Keramik der Gegenwart – Ludwigsburg – Plakat
bildschirmfoto-2016-09-22-um-17-16-52
Keramik der Gegenwart – Ludwigsburg – Plakat
Advertisements