SCREENING – Unstill Objects & Lost Materials: Gallery SO, London 28.07.2016

Stephanie Mann, In Possibility, 2015. Digital print, 103 x 72cm. Image courtesy of the artist.

Ausgehend von dem Engagement der Gallery SO wird es darum gehen die Rolle des zeitgenössischen Objektes im Bereich der Kunst, des Design und Handwerks zu erforschen. Die Vorstellung wird sich auf die Strategien der Darstellung und Präsentation von Objekten als ein plastisches Medium innerhalb der Struktur bewegter Bilder konzentrieren.

Das neugierige Auge des Schaffenden reflektiert, anscheinend das filmische Reich berührend, die ausgewählten Arbeiten, suggeriert und aktiviert eine ungewöhnliche Dynamik zwischen den statischen Formen, ihren angenommenen Rollen oder Funktionen und dem Blick des Betrachters. Die Objekte in den Videos können zufällig oder sorgfältig ausgewählt werden, fetischisiert oder zusammengesetzt, getragen, liebkost oder in wechselnden Stillleben, einem unbekannten Klassifizierungssystem entsprechend und einem stillen, heimlichen und manchmal magischen Stimme folgend.

 Die Vorstellung beinhaltet Werke von (alle verlinkt – hochspannend – anschauen!)
Luke Burton, Tiziana La Melia und Tamara Henderson, Stephanie Mann, Bernhard Schobinger.

Kuratiert von Valentina Bin und Simina Neagu

GALLERY S O LONDON
92 Brick Lane, London E1 6RL

Beginn am 28.Juli 2016 gegen 20 Uhr

Advertisements