25 Galerie Slavik: Wien 2016

Renate Slavik 2016, Brosche "Gala" von Annamaria Zanella

Seit einem Vierteljahrhundert hat Renate Slavik mit ungebrochenem, begeisterndem Enthusiasmus und voller emotionaler Leidenschaft die Vermittlung internationaler Schmuckkunst in das Zentrum ihres Engagements gestellt. Sie ist eine Pionierin, die sich vermutlich selbst am allermeisten wundert, dass diese 25 Jahre unermüdlichen Einsatzes so schnell vorbei gehuscht sind, denn sie weiß um die überwundenen Fairnisse und Herausforderungen. Umso größer der Jubel, mit Dankbarkeit und Stolz zurück und voraus zu schauen. Renate Slavik beschreibt die Zeit als Wachstum, als Bewegung und Erneuerung und hat sich zur Feier dieses grandiosen Jubiläums einiges einfallen lassen.

Künstler und Freunde stehen im Zentrum aller Aktivitäten. Schon seit Beginn des Jahres lädt sie bedeutende Schmuckkünstler zu Personalausstellungen und moderierten Gesprächen in die Wiener Himmelpfortgasse 17 ein. Die erste große Ausstellung „Schmuckstadtgespräch“ endet am 30.Juli nach dreimonatiger Laufzeit. Am 01.09.2016 läuft der Galeriebetrieb wieder an um schliesslich in der abschliessenden Ausstellung „Winterreise“ am 17.11.2016 zu münden.

Zwei Kataloge erscheinen zu diesen Jubiläumsschauen, als Geschenk an Künstler und Kunden, Freunde und Sammler, deren Stimmen, Freude, Jubel und Anerkennung in diesen Büchern zusammen finden und bewahrt werden. Der erste Band „Schmuckstadtgespräch“ liegt vor, liest und betrachtet sich wie ein Fest.

Seit 25 Jahren begleitet Renate Slavik ihre Künstler und entdeckt sie immer wieder neu. Die intensive Beschäftigung mit Schmuckkunst kennt keine Grenzen, weder in der individuellen Entwicklung noch im künstlerischen Ausdruck. Statements von vielen Wegbegleitern und Künstlern der Galerie, zauberhafte Bilder mit und von zauberhaftem Schmuck machen dieses Buch zu einen ansteckenden Botschafter: Emotionalität und Dankbarkeit findet hier gleichermaßen Ausdruck wie kenntnisreiche, sachliche Manifestationen unterschiedlicher künstlerischer, philosophischer und kreativer Standpunkte.

Mit großer Neugierde sollten wir auf die Ereignisse der zweiten Hälfte des Jubiläumsjahres der Galerie Slavik schauen – und rechtzeitig einen Wienbesuch planen um nichts zu verpassen. (Text: Schnuppe von Gwinner)

Galerie Slavik

Galerie für internationale Schmuckkunst, Himmelpfortgasse 17, A-1010 Wien

geöffnet Mittwoch bis Freitag 10 bis 13, 14 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 17 Uhr

bis 30.07.2016 Ausstellung Schmuckstadtgespräch

01.09. bis 08.10.2016 Anna Heindl, Stefano Marchetti und die KünstlerInnen der Galerie

17.09. Schmuckgespräch ab 15 Uhr

12.10. bis 12.11.2016 Elisabeth Jesus Defner, Helfried Kodré und die KünstlerInnen der Galerie

13.10. Galerierundgang ab 15 Uhr/ Gespräch ab 19 Uhr

16.11.2016 bis 04.02.2017 Ausstellung Winterreise – 25 Jahre Galerie Slavik

17.11.2016 Vernissage & Katalogpräsentation ab 18 Uhr

 

Advertisements