Plastic Icons: NRW Forum, Düsseldorf vom 29. 04.bis 26. 05. 2016

Radio R 72 "Toot-a-Loop" Matsushita Electric Industrial Co. Ltd. für National Panasonic, Japan, ab ca. 1970 Material: Polystyrol Kunststoff-Museums-Verein e.V., Düsseldorf

Wie aus Kunststoff Kultobjekte werden Ausstellung „Plastic Icons – Design-Ikonen aus Kunststoff“
Schreibmaschine „Valentine“ oder das klassische rote Bobby Car, Design-Ikonen sind herausragende Entwürfe, die sich in das kollektive Gedächtnis eingeschrieben haben. Vom 29. April bis 26. Mai 2016 präsentiert die Ausstellung „Plastic Icons“ im NRW-Forum Düsseldorf Design-Highlights aus über 80 Jahren, die alle eins gemeinsam haben: dass sie ohne die Verwendung von Kunststoff nicht möglich wären.
Die Ausstellung aus den Beständen des Deutschen Kunststoff-Museums zeigt berühmte Design-Objekte aus dem Bereich des privaten Konsums und stellt diese Klassiker ihren Vorgängern, Nachfolgern sowie zukunftsweisenden Entwürfen gegenüber. Mit rund 100 Exponaten in neun Kapiteln (Sitzen, Fahren, Hören, Sehen, Sprechen, Schreiben, Trocknen, Essen, Anziehen) stehen Entwürfe renommierter Designer wie Ettore Sottsass, Mario Bellini, Dieter Rams, Richard Sapper, Verner Panton, Philippe Starck oder Jonathan Ive, neben anonymen Arbeiten und Werksentwürfen, sowie innovativen Ansätzen von Jerszy Seymour, Konstantin Grcic oder den Gebrüdern Bouroullec. Texte, Bilder und kleine Filme begleiten die Exponate und erzählen deren Geschichten. (Pressetext)

Die Ausstellung findet anlässlich des 30. Gründungsjubiläums des Kunststoff-Museums-Vereins als Träger des Deutschen Kunststoff-Museums Düsseldorf statt, dessen Sammlung inzwischen rund 15.0000 Objekte umfasst.

Zur Ausstellung erscheint im Verlag avedition die Publikation „Plastic Icons – Design-Ikonen aus Kunststoff „, herausgegeben von Wolfgang Schepers mit Beiträgen von Dietrich Braun, Uta Scholten und Friederike Waentig – 144 S., ca. 100 Abb., 24,90 €.

NRW-Forum Düsseldorf | Ehrenhof 2 | 40479 Düsseldorf

Bildschirmfoto 2016-04-26 um 22.44.12
Schreibmaschine „Valentine“ / Foto: KMV, Clemens Erdmann