ORNAMENT Glasmuseum Ebeltoft vom 22.04. bis 25.09.2016

Ein Panorama von Farben und Mustern zeigt die Ausstellung ORNAMENT und stellt uns 15 Glaskünstler vor, die auf die ein oder andere Art und in besonderer Weise das Ornament ins Zentrum ihrer Arbeit stellen.

Zu allen Zeiten und in allen Kulturen wo Menschen ihre Spuren hinterlassen haben kann man auch den Drang zu dekorieren und zu verschönern erkennen. Unterschiedlichste Arten dekorativer Elemente und Zeichen gab es schon lange vor gesprochener und geschriebener Sprache. Dennoch waren Ornamente in der modernen westlichen Kunst der letzten hundert Jahre mehr oder weniger unsichtbar. Mit dem aufkommenden Modernismus verschwanden sie aus Architektur und Kunst. In der Folge der Industrialisierung und Massenproduktion fiel die Lust am Ornament zumeist dem Verlangen nach Rationalisierung und Einfachheit zum Opfer.

Seither haben Muster und Ornamente keine große Rolle in den Mainstream-Trends der Kunst des 20. Jahrhunderts gespielt. Doch sie sind auch nicht ganz aus der Architektur, den angewandten Künsten und der Handwerkskunst verschwunden. Im zeitgenössischen Glas haben einige Künstler das Interesse an Form, Linie und Farbe bewahrt und einige behandeln sie  als zentrales Element. Die Ausstellung konzentriert sich auf einige dieser Künstler, die uns mit dem Spiel von Mustern und Material verführen. (frei nach Pressetext)

Der aktuellen Ausstellung wurden einige Objekte aus Keramik und Holz, Textilien und Malerei zur Einführung voran gestellt um darauf aufmerksam zu machen, dass Muster und Ornamente, auch wenn sie keine bedeutende Rolle spielen, so doch allgegenwärtig sind und geschätzt werden. Die ausgewählten internationalen Glaskünstler arbeiten vielfältig und eindrucksvoll mit unterschiedlichen Konzepten und Techniken:

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 17.52.14
Clare Belfrage, Australien

Clare Belfrage (Australien)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 17.55.49

Giles Bettison (Australien)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 17.59.45
„Waitakere Evening“, 2009 Fused and resist blasted Bullseye glass, black panels with iridised silver and gold quadrants and white detail 99w x 47h cm Foto: Andres Salinas

Claudia Borella (Australien/ Neuseeland)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 17.19.05
”Heaven on Earth”, 2005 Installation of 2200 equilateral triangles, floatglass 470w x 400b cm Foto: Norbert Heyl

Wilfried Grootens (Deutschland)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 18.05.11

Carrie Gustafson (USA)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 18.08.21
Carrie Gustafson „Sapphire Mbola“, 2015 Foto: Bill Truslow

Klaus Moje (Deutschland/ Australien) FILM!

Tchai Munch (Dänemark, Ebeltoft)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 18.23.44
oval glasweaver

Tobias Mohl (Dänemark, Ebeltoft)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 18.28.40
Bowl, 2015 Pâte-de-verre 25 dia x 25h cm. Foto: Keisuke Osumi

Momoo Omuro (Japan)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 17.21.09
Tapestry 44″, 2012 kiln-glass, 155w x 65h cm Foto: Rab Cummings

Richard Parrish (USA)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 18.35.26
”Woven” 3 Tone Blue, 2015 Multicoloured overlay cane, roll up, blown, diamond cut and sandblasted 18dia x 53h Foto: Ester Segarra

Layne Rowe (UK)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 17.19.59
”Giudecca”, 2015 Blown glass with colored canes, incalmo technique and coldworking 24-45w x 92-125h cm (varierer / variable) Foto: Francesco Allegretto

Lino Tagliapetra (Italien)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 18.41.42
„Cloud I“, 2007 Pâte-de-verre 35w x 35h cm Foto: MUTED ed.

Sylvie Vandenhoucke (Belgien)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 18.42.10
Powdered glass, screenprinted, kiln formed and stained, 147w x 244l cm Foto: Vikrant Batra

Kathryn Wightman (UK/Neuseeland)

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 18.42.27
“A new way of seeing Czech cutting”, 2011 Glass, projector, Dimensions vary Foto: Alex Francis

David Yule (Australien/ Tschechien)

GLASMUSEET EBELTOFT
Strandvejen 8
DK-8400 Ebeltoft
Tel. +45 8634 1799
http://www.glasmuseet.dk