DAS FEST: Kunstforum der Gedok vom 25.10. bis 22.11.2015, Hamburg

Im Kunstforum der Hamburger Gedok ist „Das Fest“ … leider schon vorbei. Zu spät entdeckte ich diese amüsante Ausstellung um rechtzeitig darauf aufmerksam machen zu können. Nahezu 60 Künstlerinnen aus allen Fachbereichen der Hamburger Gedok statteten „Das Fest“ aus. Für den Besucher war es sehr kurzweilig die verschiedenen Beiträge auf diesen Zusammenhang hin zu betrachten – nicht alle offenbarten sich auf den ersten Blick und manche überraschten mit durchaus festlichen Assoziationen – auf die man aber nicht gleich kommt.

So viel bunte Leichtigkeit – überwiegend – auf einen Haufen tat gut! Prachtvoller Überfluss, Kitsch, Spass und zauberhafte kleine Beobachtungen machten diese Ausstellung sehenswert und erinnerten an die Leichtigkeit des Seins in diesen stürmischen Zeiten.

Eine großartige Rede von Adrienne Goehler „der Gedok zum 89.“ anlässlich der Eröffnung findet man HIER – sie beschreibt „Das Fest“  als Auftakt für eine Gedok reloaded. Zu ihrem 89. Geburtstag stellte die Hamburger Gedok offenbar fest, dass „brave Mädchen in den Himmel, böse Mädchen überall hin kommen“, und hat daher einen Wandel und vor allem vermehrte Bereitschaft zu konstruktivem Netzwerken bekundet um endlich auch einmal überall hin zu kommen. Man darf gespannt sein.

 

Advertisements