Alexander McQueen: Savage Beauty im V&A, London vom 14.03. bis 02.08.2015

Butterfly headdress of hand-painted turkey feathers, Philip Treacy for Alexander McQueen, La Dame Bleue, Spring/Summer 2008 Model: Alana Zimmer © Anthea Simms

Die große Alexander McQueen Retrospektive „Savage Beauty“ wurde bereits 2011 im Metropolitan Museum of Modern Art in New York gezeigt und kommt nun in’s V&A nach London, eingerichtet von den selben Ausstellungsdesignern Gainsbury und Whitting, die auch Modenschauen für McQueen produzierten. Als riesiges Rekonstruktionsprojekt bekommt die aktuelle Schau noch eine spezielle Erweiterung, die die Liebe McQueens zu seiner Heimatstadt Londons in den Fokus rückt. Zum Auftakt der Ausstellungsinszenierung wird sie den Besucher mit den frühen Londoner Kollektionen „Nihilism“ (Frühjahr/Sommer 1994), „The Birds“ (Frühjahr/Sommer 1995) „Highland Rape“ (Herbst/Winter 1995) und „The Hunger“ (Frühjahr/Sommer 1996) begrüßen.

Alexander McQueen lernte sein Handwerk im Herzen der Londoner „Schneider-Gegend“ Savile Row. Mit 16 wurde er Lehrling bei Anderson&Sheppard, dann bei Gieves&Hawkes. Den vier Jahren Lehrzeit folgte eine Periode im Studio von Kostümbildnern sowie einige Praktika bei etablierten Modedesignern wie Romeo Gigli. Schliesslich vervollkommnete McQueen seine Ausbildung mit einem Modedesign-Studium am Central Saint Martins. Seiner Graduierung folgte 1992 die Selbständigkeit mit eigenem Label. 1996 bekam er ein Job Angebot von Givenchy – der Rest ist Modegeschichte!

Es ist ein Jammer, dass McQueen nicht mehr erleben kann wie seine Stücke das ehrwürdige Victoria & Albert Museum in London quasi übernehmen.  Wann immer das Werk eines Designers die Bedeutung hatte, diese riesigen Ausstellungsräume zu füllen und mit den überbordenden Sammlungen und dem Ambiente in Konkurrenz zu treten – sein Werk hat zweifellos diese Kraft! Diese Schau wird die „Blockbuster-Show“ des Jahres 2015 in London, im V&A werden und seine Abwesenheit schmerzlich spürbar machen. Doch „Savage Beauty“ ist eine triumphale Rückkehr der Werke McQueens in die Stadt, mit der er sich immer identifizierte und wo seine ruhmreiche Karriere begann, wo er erste Lorbeeren einheimste,  für seine sehr persönliche McQueen-Kombination  aus Kleidung, Handwerk, Schönheit, Kreativität und Chaos.

Victoria & Albert Museum, Cromwell Road, London SW7 2R

täglich geöffnet von 10.00 to 17.45 Uhr, Freitags bis 22 Uhr