EARTH MATTERS – Artipelag, Stockholm, 06.02. bis 03.05.2015

Foto: Thomas Straub

Wenn natürliche und kreative Kräfte sich finden:

Schon viel zu lange haben wir rücksichtslos die Reserven unserer  Erde aufgezehrt und ihr Ressourcen erschöpft. Wälder werden Möbel, die Ozeane sind verseucht, die Bodenschätze übermäßig ausgebeutet. Für die zukünftigen Generationen wird es entscheidend sein umzudenken: um die Veränderung vom einem übermässigen Konsum hin zu einer nachhaltigen Entwicklung zu schaffen. Damit wir in Harmonie mit der Natur und mit wachsender Verantwortlichkeit für uns selbst, für uns gegenseitig  und für unsere Umgebung leben können.

Das neue Museum Artipelag nahe Stockholm zeigt zum ersten Mal eine Ausstellung zeitgenössischen Designs und seiner Verfahren. Die Kuratoren Lidewij Edelkoort und Philip Fimmano wurden eingeladen, eine zum Nachdenken anregende Schau zu konzipieren, die direkt mit dem oben beschriebenen Thema und  auch mit der metereologischen Situation des, im idyllischen Archipel Stockholms gelegenen, Museums zusammenhängt. So erklärt es Li Edelkoort: “ Dieses junge Jahrhundert hat uns einen Moment der Nachdenklichkeit und radikalen Wandel gebracht. Es schliesst sich an ein Jahrhundert ökologischen Raubbaus und Auszehrung, ein Jahrhundert von Gier und Gewalt, an. Zum ersten Mal verwendet eine nach-fossile Gesellschaft natürliche Rohstoffe, die Alternativen anbieten und uns Hoffnung für die Zukunft machen.“

Design, Kunst, Fotografie, Food und Mode werden von einer neuen kreativen Energie gelenkt, die inspiriert ist von natürlichen Materialien und Nachhaltigkeit. Aus Land und Meer, aus Wäldern und Bergen, aus der Erde spriesst ein Reichtum an Ideen: ihre Komponenten analysierend und katalogisierend, transformiert in neue Materialien, wiederverwertete Reststoffe, oxidierte Legierungen und vegetative Farben.

Die Ausstellung EARTH MATTERS ruft uns zu sensibler Wahrnehmung auf – wie sehr wir die Ressourcen unserer Erde übermäßig verbrauchen – aber sie feiert auch die Schönheit unseres Planeten.

Von Nan Groot Antink bis Oskar Zieta sind alle zeitgenössischen Unikatdesigner/ Künstler  dabei, die sich aktuell in der ersten Reihe kreativer Objektkunst drängeln – originelle Konzepte und überraschende Geschichten dürften diese Schau prägen… hinfahren und erleben, auch gleich den neuen Ort in natrürlich dramatischer Lage – das wäre was!

Kunstmuseum Artipelag, Artipelagstigen 1, 134 40 Värmdö, Schweden, aktuelle Öffnungszeiten 11 bis 16 Uhr

Tolle Fotos der Ausstellung gibt es HIER …

Trendtablet: EARTH MATTERS - Artipelag
Trendtablet: EARTH MATTERS – Artipelag
Trendtablet: EARTH MATTERS - Artipelag
Trendtablet: EARTH MATTERS – Artipelag
Trendtablet: EARTH MATTERS - Artipelag
Trendtablet: EARTH MATTERS – Artipelag