22 Years OONA Galerie: Berlin bis Ende Januar 2023

22 Jahre OONA Galerie für zeitgenössischen Schmuck Berlin - Ausstellungsansicht | Foto: OONA Galerie

Zwei große Schaufenster in der Berliner Auguststraße 26 lenken die Blicke neugieriger Passanten unwiderstehlich in einen hellen, luftigen Raum. Seit der Jahrtausendwende inszeniert die Kulturwissenschaftlerin Anna Schetelich hier in bestechender Klarheit das kleine Format: Zeitgenössisch zeitlosen Schmuck, dessen Potential weit über das rein Dekorative hinaus weist. Stücke die als Statement, als Echo, als Objekt auf den Punkt kommen – deren Betrachtung den Dialog herausfordert und anregt – das Getragenwerden erst recht.

Oona3
22 Jahre OONA Galerie für zeitgenössischen Schmuck Berlin – Ausstellungsansicht | Foto: OONA Galerie

Im Oktober 2000 eröffnete Anna Schetelich die Galerie OONA, um gerade einer etwas jüngeren Generation von Schmuckkünstlern und Schmuckautoren eine Plattform in Berlin zu bieten.
Sie machte sich bereits zu einer Zeit erfolgreich auf die spannende Suche, als es Google noch nicht gab. Sie reiste zu den Hotspots der Schmuckavantgarde in Amsterdam und München, wurde fündig unter den Absolventen der Akademien und führte ihre Entdeckungen in sorgfältig kuratierten Präsentationen deutscher und internationaler tragbarer Kunst zusammen. Seitdem zieht OONA Fans, Fachkundige, Sammler und Schmuckfreunde aus aller Welt an.

Ihre stilsichere und unerschrockene Auswahl überzeugt und beglückt im Kontext der generösen Weitläufigkeit der Galerie, die jedem Stück Raum zum Atmen und Wirken lässt.
So finden sich die variantenreichen künstlerischen Positionen in einem gleichzeitig respektvollen und inspirierenden Mit- und Nebeneinander wieder. Das Prinzip des „Weniger ist mehr“ schärft bei OONA die Wahrnehmung der Betrachter und die Wirkungsmacht der Objekte.

Oona_Moodboard22
22 Jahre OONA Galerie für zeitgenössischen Schmuck Berlin – Moodboard Armreif | Foto: OONA Galerie

In der Vorbereitung zum 22jährigen Jubiläum lud Anna Schetelich schon im Herbst 2021 ihre auserwählten Künstler mit einem Moodboard ein, sich dem Thema Armreif zu widmen. Der Kreis als Symbol für Vollkommenheit findet sich seit Jahrtausenden in Gestalt von Schmuck wieder. Uroborus, die Schlange, die sich in den Schwanz beisst, als Zeichen von Wiederkehr und ewigem Leben, inspirierte Künstler vieler Epochen und Kulturen. Für Anna Schetelich ist der Armreif, ohne Verschluss, ohne technische Details, das pure Schmuckstück schlechthin. Die Künstler der Galerie OONA entwarfen extra für diesen Anlass eine unglaubliche Vielfalt an Varianten von ausschliesslich Armreifen, mit denen Anna Schetelich nun den Geburtstagstisch reich gedeckt hat. 

Text: Schnuppe von Gwinner

OONA Gallery for contemporary jewellry
Auguststr. 26
10117 Berlin

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 bis 18 Uhr | Samstag 13 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung +49 30 28045905