Fashioning Masculinities – The Art of Menswear: London vom 19.03. bis 06.11.2022

Nude 1, by Anthony Patrick Manieri, April 2016, London, England. © Anthony Patrick Manieri

In einer Zeit beispielloser Kreativität in der Männermode und des Nachdenkens über die Geschlechterfrage  untersuchen die Kuratoren des Victoria & Albert Museums London, wie Designer, Schneider und Künstler – und ihre Kunden und Zuschauer – Männlichkeit konstruiert und inszeniert haben. Fashioning Masculinities: The Art of Menswear ist die erste große V&A-Ausstellung, die die Ausstrahlung, die Kunstfertigkeit und die Vielfalt der männlichen Kleidung und Erscheinung feiert.

VictoriaundAlbert
Portrait of Charles Coote, 1st Earl of Bellamont (1738-1800), in Robes of the Order of the Bath, by Joshua Reynolds, 1773 – 74. Photo: © National Gallery of Ireland

Zeitgenössische Looks von legendären Designern und aufstrebenden Stars werden neben historischen Schätzen aus den Sammlungen des V&A und spektakulären Leihgaben gezeigt: klassische Skulpturen, Renaissance-Gemälde, ikonische Fotografien und beeindruckende Filme und Performances. 

Die Ausstellung zeigt die Vielfalt möglicher Männlichkeiten über die Jahrhunderte hinweg, von der Renaissance bis zur globalen Gegenwart: von Looks von Gucci, Harris Reed, Grace Wales Bonner und Raf Simons über Gemälde von Sofonisba Anguissola und Joshua Reynolds, zeitgenössische Kunstwerke von David Hockney und Omar Victor Diop bis hin zu einem Auszug aus einer rein männlichen Tanzperformance von Matthew Bourne’s New Adventures.

Bildschirmfoto 2022-03-15 um 17.56.33
Nicholas Daley, LOOK 8, AW17 Blackwatch collection. Photo: Man Kit Au-Yeung

Die Ausstellung präsentiert rund 100 Looks und 100 Kunstwerke, die in drei Galerien thematisch gegliedert sind: Undressed, Overdressed und Redressed. Undressed untersucht den männlichen Körper und die Unterwäsche und zeigt, wie die klassischen europäischen Männlichkeitsideale über die Jahrhunderte hinweg aufrechterhalten und in Frage gestellt wurden. Overdressed erforscht die elitäre männliche Garderobe, die durch übergroße Silhouetten, üppige Materialien wie Seide und Samt in gewagten Farben und symbolischen Mustern Status, Wohlstand und Individualität zum Ausdruck bringt. Redressed beginnt mit einer Reflexion über die englische Landhausschneiderei und die Ursprünge des Anzugs – wobei historische Kleidungsstücke aus der Sammlung des V&A neben zeitgenössischen Neuinterpretationen, darunter ein Kilt von Nicholas Daley, gezeigt werden -, bevor untersucht wird, wie die Militärkleidung die Zivilkleidung beeinflusst hat.

Victoria & Albert Museum
Cromwell Road
London SW7 2RL

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntan von 10.00 bis 17.45 Uhr