Plato by Siba Sahabi: Utrecht bis 21.11.2021

In seiner Allegorie unterteilt der griechische Philosoph Platon unsere Welt in die Realität und in Wahnvorstellungen, die für die Realität gehalten werden. Er verwendet Schattenbilder als Symbol für kollektive „schwarze Flecken“, die uns daran hindern, die Wahrheit zu sehen.
Die 2.500 Jahre alte Allegorie hat unsere Kultur stark beeinflusst und ist auch heute noch aktuell. Sie können Platons Schattenbilder mit den virtuellen Bildern des 21. Jahrhunderts vergleichen und sich fragen: Wie groß ist der Einfluss der virtuellen Bilder auf unsere Werte und Normen? Und wie stark wird unsere Identität durch diese Bilder geprägt?

Die interaktive Außeninstallation der Künstlerin Siba Sahabi misst 2,6 Meter in der Höhe und 2,2 Meter in der Breite. Das Kunstwerk besteht aus einem ovalen Metallrahmen mit einer Länge von 3 Metern. Der Rahmen ist in einem 90-Grad-Winkel zur Rückseite gebogen, wo er einen großen weißen kreisförmigen Rahmen in aufrechter Position hält. In der Mitte des weißen Rahmens befindet sich eine transparente Linse, die sich kontinuierlich und mit geringer Geschwindigkeit um ihre Achse dreht. Die Linse wird von einem Theaterscheinwerfer von der Vorderseite der Installation aus beleuchtet. Das Licht, das durch die Linse fällt, wirft Schattenbilder der vorbeigehenden Besucher auf eine Leinwand, die hinter der Installation angebracht ist.

Das einzigartige Element der Installation ist die Linse. Sie besteht aus 39 mit Wasser gefüllten Acrylröhren mit einem Durchmesser von je 4 Zentimetern, die wie Orgelpfeifen nebeneinander angeordnet sind. Je nachdem, wo das Licht die wassergefüllten Röhren durchläuft, werden die Lichtwellen gebrochen und erzeugen wechselnde Schattenbilder der interagierenden Besucher.

Eine eigens in Auftrag gegebene Klanglandschaft von Machinefabriek / Rutger Zuydervelt verstärkt das surrealistische Erlebnis. Die Installation, die das Publikum einlädt, die Beziehung zwischen Philosophie und Kunst auf spielerische Weise zu erleben, wurde in Zusammenarbeit mit Creative Coding Utrecht entwickelt.

Voormalig Pieter Baan Centrum
(ehemalige forensische psychiatrische Anstalt)
Gansstraat 180
3582 EP Utrecht
Die Niederlande

Öffnungszeiten bis 21. November 2021
Bitte besuchen Sie die Installation nach Sonnenuntergang, um die Lichtshow voll genießen zu können. Sie können die Ausstellung mittwochs, donnerstags, freitags, samstags und sonntags von 13:00 bis 22:00 Uhr besichtigen, die Türen schließen um 21:00 Uhr.