30 Jahre Internationaler Designpreis Baden-Württemberg: Stuttgart bis zum 28.01.2022

Jedes Projekt braucht eine Initialzündung – und jemanden, der eine Vision hat und weiß, wie man diese vorantreibt. Beispiele dafür finden sich auch im diesjährigen Jahrbuch wieder in beachtlicher Zahl. Auch der Focus Open brauchte seinerzeit eine solche Initialzündung: Vor 30 Jahren kam sie von Lothar Späth, der von 1978 bis 1991 Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg war. „Anlässlich des Textil-Wettbewerbs hatte der Herr Ministerpräsident den Gedanken eines Designpreises des Landes Baden-Württemberg entwickelt.“ Dieses Zitat entstammt der Kabinettsvorlage des baden-württembergischen Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie vom 15. Februar 1988 – und es markiert einen Neustart in Sachen Designpreis.

Seit 1991 hat sich der Internationale Designpreis Baden-Württemberg zu einer festen Größe in der Wirtschaft etabliert und wird seit langem unter dem kompakten Label „Focus Open“ jährlich ausgelobt. Dieses Jubiläum feiert das Design Center Baden-Württemberg mit einer retrospektiven Ausstellung, für die prämierte Original-Produkte aus den letzten 30 Jahren zusammengetragen wurden. Vom Kran über Geschirr, vom Handy aus dem Jahr 1991, über eine aufblasbare Jacke bis über einen Kärcher Dampfdruckreiniger ist alles dabei.
Über 90 Exponate zeigt diese beachtliche Ausstellung, die vom 22. September bis zum 28. Januar 2022 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart zu sehen ist.

Design Center Baden-Württemberg
Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11 – 18 Uhr