Weihnachtsausstellung: München vom 29.11.2019 bis 11.01.2020

Jakyung Shin, Kerzenhalter "Golden Candle Drops"

Zum Jahresende versammelt der Bayerische Kunstgewerbeverein noch einmal ausgewählte Werke seiner Mitglieder in der Galerie an der Münchner Pacellistrasse. So wie auch ein richtiges Feuerwerk zu seinem Ende mit einem furiosen Finale und einem echten Knaller endet, so wird auch das Jahr in der Pacellictrasse nach einer eindrucksvollen Reihe sorgfältig kuratierter Ausstellungen mit echten Highlights beendet.

Zum Beginn des Jahres wurde der Fokus mit der Ausstellung „Quarzsprung“ auf  Keramik und Glas aus Tschechien gesetzt. In der Folge öffnete uns Gisbert Stach den Blick in seine sehr spezielle Auffassungswelt von Schmuck und Experiment. Die Ergebnisse des BKV-Preises 2019 für Junges Kunsthandwerk überraschten uns mit vielen neuen Ideen. In der Schau „Drawn to the Net“ visualisierten 12 Künstler ihren gestalterischen Dialog zum Thema Netze und Netzwerke, das als Metapher nur so stark sein kann, wie es aus seiner formalen Erscheinung heraus bezeichnet und begriffen wird. Eine sommerliche Jahresausstellung der Mitglieder markierte die Halbzeit, der eine konzeptionell starke Präsentation unter dem Titel „Dinge erzählen“ – der Schmuckkünstlerin und Kuratorin Alessandra Pizzini und der Silberschmiedin Simone ten Hompel folgte. Die Solo-Ausstellung von Gabriele Küstner „Verschmolzene Glasmosaike. Gefäße und Wandarbeiten“ berührte nicht nur durch die erlesene Schönheit der Objekte sondern auch durch die bemerkenswerte gestalterische Konsequenz der Künstlerin.

Nun, für die letzten Wochen dieses Jahres 2019, breitet die Creme de la Creme des deutschen Kunsthandwerks Objekt- und Schmuck-Kunst in verlockender Fülle aus, Originale und Originelles gleichermassen.

Glücklich können sich diejenigen preisen, die ein Meisterwerk, ein Kleinod, eine Überraschung aus dieser superlativen Selektion aller Schätze zeitgenössischer angewandter Kunst auf ihrem weihnachtlichen Gabentisch finden werden. Ein Ausdruck von Wertschätzung die sich wohl kaum steigern lässt.

Text  © Schnuppe von Gwinner

 

Bayerischer Kunstgewerbeverein e.V.
Pacellistraße 6-8
80333 München

Öffnungszeiten: Mo – Sa von 10 bis 18 Uhr

craft2eu_Banner19