IHM Sonderschauen „SCHMUCK“ & „TALENTE“ München 2020: Bewerbung bis 08.10.2019

Preisverleihung der Herbert-Hofmann-Preise 2019: Wolfgang Lösche – Handwerkskammer München und Leiter der Sonderschauen, Preisträger Yutaka Minegishi aus Japan, Preisträgerin Misato Seki aus Japan, Preisträger Junwon Jung aus Korea und Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM | Foto: Schnuppe von Gwinner

“Schmuck” und “Talente” sind Sonderschauen der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München. Sie werden im Auftrag der Gesellschaft für Handwerksmessen (GHM) unter der Leitung von Wolfgang Lösche von der Abteilung für Messen und Ausstellungen der Handwerkskammer für München und Oberbayern organisiert. SCHMUCK 2020  und TALENTE 2020 finden vom 11. bis 15.März 2020 während der  72. Internationalen Handwerksmesse München in der Halle B1 auf dem Messegelände München statt.

“Schmuck” wurde 1959 von Dr. Herbert Hofmann ins Leben gerufen. Sie ist die älteste Ausstellung für zeitgenössischen Schmuck weltweit. Der Herbert-Hofmann-Preis erinnert seit 1973 an ihren Begründer. Die Trägerschaft liegt bei der Benno und Therese Dannerschen Kunstgewerbestiftung, München. Die Sonderschau wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert. Die Kuratorin für die Sonderschau Schmuck 2020 ist Chequita Nahar, von der Academy of Fine Arts & Design in Maastricht.

“Talente” ist seit 1980 ein internationaler Wettbewerb für alle Bereiche des gestaltenden Handwerks. Die Teilnahme ist einmalig. Die Altersbegrenzung liegt bei 33 Jahren (für Technik bei 35 Jahren). Eine internationale Jury vergibt den renommierten Talente-Preis. Die Sonderschau wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.

Auszeichnungen:

Herbert-Hofmann-Preis

  • Der Preis erinnert an Dr. Herbert Hofmann, den Begründer der Sonderschau „SCHMUCK“ im Jahr 1959.
  • Drei Beiträge werden mit edem Herbert Hofmann Preis ausgezeichnet.
  • Die ausgewählten Werke im darauf folgenden Jahr im Katalog zur „SCHMUCK“mit einer Fotografie und einem Textbeitrag gewürdigt.
  • Die ausgezeichnteten Schmuckkünstler erhalten eine Urkunde und eine Stele nach einem Design von Hermann Jünger.

Bayerischer Staatspreis

  • Jeder Aussteller der Internationalen Messe kann sich um den Bayerischen Staatspreis bewerben.
  • Der Bayerische Staatspreis wird u.a. an 10 Beiträge aus dem Feld der angewandten Kunst vergeben. Er ist mit jeweils 5000 € dotiert, sowie mit einer Goldmedaille und einer Urkunde.

Anmeldung zur „SCHMUCK“

Anmeldung zur „TALENTE“