Loewe Craft Prize Finalisten 2019

Finalistin LOEWE Craft Prize 2019 Elke Sada, Deutschland, Eolophus ‘(Hallstattpiece), terra nigra, Engobe, Glasur, 2018

Nun hat LOEWE die 29 Künstler bekannt gegeben, die für den Loewe Foundation Craft Prize 2019 nominiert wurden. Es ist die dritte Auflage des globalen Wettbewerbs, der 2016 vom Kreativdirektor und passionierten Kunsthandwerkssammler Jonathan Anderson ins Leben gerufen wurde, um zeitgenössische Handwerkskunst aus aller Welt zu fördern und zu ehren.

In diesem Jahr wurden über 2.500 Einreichungen aus über 100 Ländern (eine Steigerung von 44 Prozent zum vorausgehenden Jahr) von einem neunköpfigen Gremium geprüft, das zwei Tage in Madrid zusammenkam, um die herausragendsten Werke hinsichtlich ihrer technischen Vollendung, ihrem Innovationspotential  und künstlerischer Vision zu ermitteln. Auch dieses Mal kommen die Finalisten aus allen Regionen der Welt, obwohl Japan eine bemerkenswerte Quote von zehn hat, acht aus Großbritannien und vier aus Korea.

Eine Jury, bestehend aus elf führenden Persönlichkeiten aus Design, Architektur, Journalismus, Kritik und Museumskuratorenschaft, darunter Anderson und auch Jennifer Lee, Gewinnerin des letztjährigen Preises, werden die oder den Preisträger/in aus der Shortlist auswählen.

Die Bekanntgabe des Preisträgers findet jedes Jahr in einer anderen Stadt statt. In diesem Jahr wird die Jury nach Tokio reisen, um den mit 50.000 Euro dotierten Preis bei der Eröffnung der Nominierten-Ausstellung des Loewe Craft Prize 2019 zu überreichen. Sie findet im Isamu Noguchis Steingarten ‚Heaven‘ im Sogetsu Kaikan in Tokio statt.

Weitere Informationen zum LOEWE CRAFT PRIZE 2019