DesignWork – waste no more: Paris vom 07.06. bis 21.07.2018

Eileen Fisher widmet ihre Karriere den Herausforderungen die die Methoden der Mode Industrie stellen. Mit der Ankündigung von Vision 2020 im Jahr 2015 hat die Firma einen mutigen Schritt getan, um ihre ehrgeizigen ökologischen und sozialen Ziele zu erreichen, die auch den Umgang mit Material, Chemikalien, Wasser, Emissionen und bewusste Geschäftspraktiken umfassen. DesignWork ist die jüngste Initiative des Unternehmens, ein kreativer Austausch zwischen Herstellern, die gebrauchte Kleidung filzen und nähen und in überzeugende Wandbehänge, Polster und Accessoires für Innenräume, Gastronomische und öffentliche Räume verwandeln.

Die Edelkoort Gallery in Paris zeigt die Ausstellung WASTE NO MORE, vom 07.Juni bis 21.Juli 2018 und stellt damit zum ersten Mal DesignWork in Frankreich vor. Kuratiert durch  Lidewij Edelkoort und Philip Fimmano, kritisiert die Ausstellung den aktuellen Konsum und beleuchtet die entstehende Kreislaufwirtschaft.

Eileen Fisher stellt fest “Textilien und Bekleidung haben enorme Auswirkungen auf die Umwelt und das derzeitige Modell unserer Branche ist nicht nachhaltig. Wir verbrauchen natürlich Ressourcen schneller als sie sich erneuern können. Wir stellen mehr und mehr Sachen her. Und nach jeder Saison werfen wir das Alte raus und stürzen uns auf das nächste.  Wohin gehen diese Berge von gebrauchten und  unverkauften Kleidungsstücke?  Ungefähr 85% davon werden als Abfall deponiert — einschliesslich vieler für wohltätige Zwecke gespendete Gegenstände.”

Die Installation konfrontiert die Besucher mit der Realität der von der Gesellschaft ausrangierten Kleidung, und demonstriert gleichzeitig die inhärente Ästhetik der durch zeitgenössisches Design wieder aufbereiteten Materialien.  Die Zero-Waste Werke wurden vom langjährigen Mitarbeiter und Künstler  Sigi Ahl, in Partnerschaft mit einem engagierten Team in der Sortier- und Recyclinganlage von bei Eileen Fisher in Irvington, New York, entwickelt.

Edelkoort beobachtet wie DesignWork die Grenzen zwischen Design, Textilien und Aktivismus verwischt und damit zu einer neuen, kreativen Dynamik für das Unternehmen kommt.  Sie bezeichnet das als „eine Lifestyle-Marke, die man in den Trümmern des Überkonsums findet“.  „Wenn Abfall sich zu Reichtum und Kultur verwandelt hat sich der Kreislauf zwei Mal gedreht, neue Unternehmungen ermöglicht und die Welt mit wahrer Schönheit beschenkt.“ Eileen Fisher geht darauf ein, wie der modus operandi der Mode durch die Bereitsstellung erneuerbarer Lösungen gestört werden kann:  “Neu ist, wie wir unsere Systeme skalieren, um ein wirklich nachhaltiges Geschäftsmodell zu schaffen, das den Kreislauf gewährleistet..” (Pressetext, frei übertragen aus dem Englischen)

Download weiterer Informationen und Abbildungen

EDELKOORT GALLERY
30 BOULEVARD SAINT JACQUES
75014 PARIS

Öffnungszeiten 11:00 – 18:00
Dienstag bis Samstag