Natürlich grün: Eckernförde bis 17. 09. 2017

Die Farbe Grün steht für Natur und Nachhaltigkeit in Material und Produktion in der künstlerischen und handwerklichen Arbeit der angewandten Künstler und Künstlerinnen. Im deutschen Sprachgebrauch ist Grün verbunden mit Leben und Wachstum, steht für Hoffnung und Zuversicht. Grün ist die Farbe der Frische und Natürlichkeit und die Farbe des Jahres 2017.

 Diese und weitere zumeist positive Assoziationen mit Grün bilden den inhaltlichen Kontext der jurierten Ausstellung,des Berufsverbandes Angewandte Kunst Schleswig Holstein, zu der die angewandten Künstler und Künstlerinnen aller Gewerke wie Glas, Holz, Keramik, Metall, Papier oder Textil gearbeitet haben.

„Natürlich grün!” bezieht sich auch auf das seit 2007 jährlich in Eckernförde stattfindende internationale Naturfilmfestival Green Screen, vom 13. bis 17.09.2017, zu dessen Rahmenprogramm das Museum Eckernförde bereits mehrmals mit Ausstellungen beigetragen hat.

Anlässlich dieser Ausstellung, hat der Berufsverband Angewandte Kunst S-H erstmals den mit 2000 € dotierten „Landespreis für angewandte Kunst S-H ausgelobt, der im Rahmen der Ausstellungseröffnung verliehen wird. Die Jury hat die Schmuckkünstlerin Maria Konschake als Preisträgerin aus 39 Bewerbungen ausgewählt.

Die Jurymitglieder waren:
Dr. Dorothee Bieske – Museum Eckernförde, Dr. Julia Hümme – Ostholstein Museum, Andrea Stephan – Kulturbeauftragte der Stadt Eckernförde, Eva Koj – BAK S-H, Cornelia Patz-Nahm – BAK-S-H. (Pressetext)

Rathausmarkt 8, 24340 Eckernförde
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 10-12.30 und 14.30-17 Uhr
Sonnabend und Sonntag: 11-17 Uhr