A Landscape of Objects: Forde Abbey (UK) vom 16.06. bis 27.10.2017

Dieses Projekt entstand in Kooperation der Verwaltung von Forde Abbey mit der Kuratorin Yvonna Demczynska, Flow Gallery, London. Es umfasst eine Serie situationsspezifischer Auftragsarbeiten, Residenzen und kuartierter Ausstellungen, die dem Thema einer „Objektlandschaft“ neue Perspektiven abgewinnen. Es ging darum die Künstler darin zu ermutigen dem bestimmten Geist der Situation, lokaler Indentität und dem ländlichen Zusammenhang in ihrem Schaffen nachzugehen.

Das Projekt umfasst also zwei Elemente – einmal eine situationsspezifische Ausstellung und ein Residenzprogramm, an dem die Keramik-Künstlerinnen Kaori Tatebayashi und Katie Spragg beteiligt sind und das in einer Ausstellung münden wird.

In dieser maßgeschneiderten Ausstellung für die wunderschönen Gartenanlagen von Forde Abbey wird Wasser ein sehr große Rolle spielen. Mehrere Teiche und die höchste Fontäne Englands prägen die Anlage in besonderer Weise.

Ausstellende Künstler:  Anne Marie O’Sullivan und Tom McWalter, Eleanor Lakelin und Vezzini &Chen.

 

Für das Residenzprogramm, an dem die Keramik-Künstlerinnen Kaori Tatebayashi und Katie Spragg  beteiligt sind, haben die Künstlerinnen schon erste Vorstudien in Forde Abbey gemacht um für Ihre Ausstellung im September – die auch Teil der Somerset Art Week sein wird – zu arbeiten. Kaori Tatebayashi gewährt uns auf ihrem Blog interessante Einsichten in Ihre Skizzenbücher, ihr Fotoalbum und ihre Vorbereitungen.

Residency Ausstellung: 23 September – 27 October 2017

 

Forde Abbey , Chard, Somerset,TA20 4LU

Öffnungszeiten: 10 – 16.30pm (letzter Einlass)

Advertisements