Diessener Töpfermarkt: Diessen am Ammersee, vom 25.05. bis 28.05.2017

Zu Himmelfahrt trifft sich die Crème de la Crème des Töpferhandwerks und der keramischen Kunst: Keramik am See

Jahr für Jahr treffen sich 150 Töpfer aus vielen europäischen Ländern am Seeufer der oberbayerischen Marktgemeinde Diessen am Ammersee.
Sie zeigen vier Tage lang einen Querschnitt des zeitgenössischen keramischen Schaffens: Geschirr, Gartenkeramik, dekorative Objekte, Kunst.

Empty Bowls – leere Schüsseln

Mit Empty Bowls gegen den Hunger – Mit Empty Bowls für Green Food
DIESSEN – Empty Bowls, die Aktion, die einst amerikanische Töpfer als Hilfswerk für hungernde Kinder ins Leben gerufen haben, löste bereits bei den Diessener Töpfermärkten 2005 und 2010 eine Welle des sozialen Engagements aus: Töpfer stiften kleine, leere Tonschüsseln und setzen mit dem Verkaufserlös ein Signal gegen den Hunger in der Welt. Seitdem hat sich Empty Bowls auf vielen Märkten im ganzen Land etabliert. In diesem Jahr beschloss Marktleiter Wolfgang Lösche, auf mehrfache Anregung die Aktion erneut auf die Beine zu stellen: Empty Bowls – das Thema im zentralen Ausstellungspavillon 2017.

Keramikpreis 2017

Der 17. Diessener Keramikpreis steht unter einem anspruchsvollen Motto: „Farbklänge der Keramik“ ist eine Herausforderung an die Töpfer, Farbe und Form von Keramiken in Einklang zu bringen. „Das erfordert große Meisterschaft“, ist Marktleiter Wolfgang Lösche sicher. Die natürliche oder eingefärbte Farbwirkung von rohen Tonen, Glasuren, Dekoren, Malereien und dem Brand erzeugen erst in ihrer Gesamtheit ein gelungenes Erscheinungsbild. Man darf mit Freude erwarten, mit welchen Hochkarätern die Töpfer am Wettbewerb teilnehmen, den – wie seit 2001 – die Unternehmerfamilie Rohde (Brennofenhersteller und Entwickler aus Rosenheim) auch heuer wieder ausloben.

Mit „Farbklänge der Keramik“ soll zum freien Wettbewerb aller keramischen Varianten aufgerufen werden. Dadurch ist das Thema offen und für viele Teilnehmer des Marktes zugänglich. Gruppen von bis zu fünf Keramiken können eingereicht werden, die durch ihre besondere Farbwirkung aufeinander bezogen sind. Lösche: „Wir erwarten die schönsten Keramiken, die die Töpfer selbst als typisch und besonders gelungen erachten. Werkstattstile und die besondere Qualität dieser Arbeiten stehen dabei im Blickpunkt.“

Mit dem Diessener Keramikpreis hat der Stifter einen wesentlichen Akzent im Rahmen des Marktes gesetzt. Der Diessener Keramikpreis hat sich im Laufe der Jahre einen anerkannten Ruf erworben, der den Preisträgern neben dem Preisgeld (3.000 Euro) auch zu einer Anerkennung ihrer keramischen Arbeiten verhilft. (Pressetext)

ANREISE nach Diessen

pdf-Flyer