FULL HOUSE – Design by Stefan Diez: Köln von 17.01. bis 11.06.2017

Parallel zur imm cologne und den PASSAGEN 2017 eröffnet das Museum für Angewandte Kunst Köln FULL HOUSE: Design by Stefan Diez“ – die erste umfassende Werkschau eines der bedeutendsten deutschen Designer der jüngeren Generation. Anhand seines vielfältigen Werkes zeichnet die Ausstellung ein eindrucksvolles Bild vom Status Quo des Designs, indem sie aktuelle Herausforderungen thematisiert und Einblicke bietet, wie scheinbar Unmögliches möglich wird, mit viel Leidenschaft, Einfallsreichtum und technischem Know-How produktionstechnische und finanzielle Hürden gemeistert werden und faszinierende, neue Produkte entstehen. Wie unterschiedlich die Herausforderungen sein können, zeigen die 23 Sektionen der Schau, die jeweils einen besonderen Moment bei der Entstehung der Projekte beleuchten.

Die konsequente, oft radikale Suche nach dem wirklich Neuen ist charakteristisch für Stefan Diez. Eine Reisetasche aus Papier und eine aus PVC-beschichteter Baumwolle, die nicht genäht, sondern verschweißt wird. Ein Sofa, das seine charakteristische Form durch Styroporkugeln erhält, die in innenliegende Kammern geblasen werden. Ob Küchenmaschine oder Lichtschalter, ob filigranes japanisches Porzellan, Bambusmöbel, Leuchten, Stühle oder Regal-System: Die Formen entwickelt Diez stets aus einem spielerischen Hinterfragen der Produktionsprozesse, aus umfassenden Materialrecherchen und einem konsequenten Über- und Neu-Denken der Nutzung. Sein Münchner Studio gleicht daher einem Labor, wo in ausgedehnten Entwicklungsprozessen von Modellen über Prototypen schließlich serienreife Produkte erfunden werden.

Stefan Diez, 1971 in Freising bei München geboren, absolvierte zunächst eine Schreinerlehre, bevor er Industriedesign an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart studierte. Während seines Studiums war er zunächst Assistent von Richard Sapper und später von Konstantin Grcic. Seit 2003 betreibt er sein eigenes Studio in München und arbeitet für namhafte deutsche und internationale Unternehmen. Zwischen 2009 und 2014 war er Professor für Industriedesign an der HfG Karlsruhe und ist seit 2015 Gastprofessor an der University of Lund. Seine Arbeit wurde durch zahlreiche internationale Auszeichnungen gewürdigt. (Pressetext)

MAK – Kunst & Design, An der Rechtschule, 50667 Köln

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 – 17 Uhr
Sonderöffnungszeiten während der imm cologne und den PASSAGEN( 17.-22.1.2017):
Dienstag – Sonntag 11-21 Uhr
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Verlag Walther König mit rund 330 Seiten und zahlreichen Abbildungen zum Preis von € 31,80 im Museum und € 39,80 im Buchhandel; ISBN deutsche Version: 978-3-96098-071-1
Advertisements