Buchtipp: Kunsthandwerk 4.0

Die hamburger Kulturjournalistin Isabelle Hofmann ist auch die aktuelle 1.Vorsitzende der AdK (Arbeitsgemeinschaft der Kunsthandwerker) Hamburg. Dank ihres – jenseits jeder Selbstverständlichkeit liegenden  – Engagements konnte die AdK im vergangenen Herbst ihr 60 jähriges Jubiläum mit mehreren Ausstellungen, Veranstaltungen und einem Symposium spektakulär und umfassend begehen.

Nun hat sich der aufgewirbelte Staub langsam gelegt – aber es bleibt ist ein kompaktes, quadratisch praktisches, gutes Buch, 17 x 17 cm und damit kaum größer als ein Notizblock. „Kunsthandwerk 4.0“ ist dennoch ein inhaltliches Schwergewicht.

Erstmals wird hier die – vorläufige – Geschichte der AdK seit ihrer Gründing so akribisch und umfassend wie es nur dem renommierten Autoren Rüdiger Joppien gelingen konnte, beschrieben. Darüber hinaus verfassten der hamburger Kunst- und Design-Vermittler Nils Jockel,  Jürgen Bönig, Kurator im Hamburger Museum der Arbeit, und  die Innenarchitektin Inga Ganzer  lesenswerte Artikel über die Bedeutung von Handwerk/ Kunsthandwerk für  Gestalter und Designer, für die Ausbildung und Kultur der Menschen im digitalen Zeitalter. Die Interviews mit dem Münchner Designer Daniel Michel und dem Neurologen Dr. Nicolaus König, geführt von Isabelle Hofmann, beleuchten die Vor- und Nachteile digitaler Gestaltung sowie die enge Wechselbeziehung zwischen Hand und Kopf. Sie alle setzen sich mit den komplexen Veränderungen manuellen Schaffens auseinander und geben dem Leser mit ihren Überlegungen und Statements reichlich Anregungen diese Nachdenklichkeit aufzugreifen.

Natürlich werden auch die Mitglieder der Adk  und ihr Werk in diesem „who is who“ der angewandten Kunst in Hamburg in Text und bunten Bild  vorgestellt. Überall spürt man die kluge und erfahrene Regie der langjährigen Journalistin Isabelle Hofmann, die in der Grafikerin Lidia Ketow eine ideale Partnerin gefunden hat.

Das Fazit: „(Kunst-) Handwerk ist die essentielle Grundlage für alle Arten bildnerischen Denkens und Gestaltens und somit etwas ausserordentlich Kostbares“ – Dieser wunderbare kleine Buchband, der haptisch, visuell und inhaltlich wahrhaftig ein ausserordentliches Erlebnis bietet sei hiermit allen ans Herz gelegt, die sich der angewandten Kunst heute und in Zukunft nahe fühlen.

Kunsthandwerk 4.0
283 Seiten
400 Farbabbildungen
Hardcover mit Fadenheftung und Lesebändchen
Format 17 x 17 cm

Advertisements