Töpfermarkt: Diessen am Ammersee vom 05. bis08.05.2016

Das Himmlefahrtswochenende beschert uns wieder den schönsten aller Töpfermärkte in Deutschland – inzwischen Kult, Legende und Ausflugsziel für viele, auch jene, die es für täglich garnicht so ernst mit der Keramik meinen. Ausser dass sie Ihren Früchtückskaffeee oder Nachmittagstee oder Aufwärmkakao oder Erfrischungs-Pfefferminz aus dem Lieblingsbecher trinken, den sie sich in Diessen, am Ufer des Ammersees aus dem Angebot von ca. 150 Keramikern aus ganz Europa ausgesucht haben. Genauso könnte es aber auch ein eindrucksvolles Unikat, eine schöne Schale oder eine Keramikfigur sein. Die Besten der Besten stellen in Diessen aus – von einer strengen Jury aus hunderten von Bewerbungen ausgewählt, denn auf dem Töpfermarkt zu Himmelfahrt am See auszustellen poliert das Renomée kräftig auf – da würden alle Keramiker gerne ausstellen! Also kommen die, die nicht zugelassen wurden, wenigstens zum gucken und das Ganze entwickelt sich zu einem unterhaltsamen Branchentreff in ganz besonderer Atmosphäre. Möge der Wettergott milde gestimmt sein! (SvG)

Die Themen des Dießener Töpfermarktes 2016

„Keramik am See“ ist nach Jahren der erfolgreichen Präsentation des Dießener Töpfermarktes inmitten der Seeanlagen zu einem Leitbegriff geworden. Viele Werkstätten haben sich auf dieses Thema eingestellt und fertigen Jahr für Jahr neue Arbeiten. „Keramik am See“ wird deshalb auch in Zukunft das Generalthema des Dießener Töpfermarktes heißen.

„ Primo, Secondo, Dolce – Keramik für die italienische Küche“
(als Thema des zentralen Ausstellungspavillons)

Ein architektonisches Symbol und zugleich Drehscheibe für den gesamten Dießener Töpfermarkt ist seit Jahren der zentrale Ausstellungspavillon von Erwin Kloker geworden.
Das Thema lautet im Jahr 2016 „Primo, Secondo, Dolce – Keramik für die italienische Küche“. Krüge und Becher für Wein, Schälchen und Platten für Antipasta, Teller für Minestrone und Spaghetti, Auflaufformen und Terrinen für Fisch, Fleisch und Gemüse, Teller für Pizzen aller Größen, Flaschen für das Olivenöl und den Balsamico, Formen für allerlei Dolce. Gekürt wird der ultimative Spaghettiteller.
Der zentrale Ausstellungspavillon wird damit zu einem kommunikativen Treffpunkt für Besucher und Aussteller werden.

Dießener Keramikpreis 2016

„Lieblingsstücke – Favoriten aus den Werkstätten“

Das Thema des Dießener Keramikpreises im Jahr 2016 lautet „Lieblingsstücke – Favoriten der Werkstätten“. Die Auswahl für den Keramikpreis liegt damit ganz in die Hände der Aussteller. Die schönsten Keramiken, die sie selbst als typisch, besonders gelungen und  erachten. Werkstattstile, die formale Gestaltung, erprobte und ausgefallenen Techniken und die besondere Qualität dieser Arbeiten stehen dabei im Fokus.

Mit diesem Thema soll zum freien Wettbewerb aller keramischen Varianten aufgerufen werden. Dadurch ist das Thema relativ offen und für viele Teilnehmer des Marktes zugänglich.

Seit 16 Jahren wird im Rahmen des Töpfermarktes von der Firma Rohde der Dießener Keramikpreis verliehen. Mit dieser Initiative hat der Stifter einen wesentlichen Akzent im Rahmen des Marktes gesetzt. Der Dießener Keramikpreis hat sich im Laufe der Jahre einen anerkannten Ruf erworben, der den Preisträgern neben dem Preisgeld in Höhe von 3.000 € auch zu einer generellen Anerkennung ihrer keramischen Arbeiten verhilft.

Die Bewerber sind aufgerufen ihre besten und neuesten Arbeiten einzureichen, um den Wettbewerb und die damit verbundene Ausstellung im Traidtcasten zu einem besonderen Höhepunkt des Marktes werden zu lassen. Wie in den vergangenen Jahren werden die von der Jury prämierten Arbeiten von der Marktgemeinde Dießen angekauft. Über die Jahre ist so eine beachtliche, qualitätsvolle Sammlung entstanden, die im Dießener Rathaus öffentlich zugänglich ist und jährlich von vielen Besuchern besichtigt werden kann und somit auch auf die Bedeutung des Dießener Töpfermarktes verweist. Eine Jury entscheidet wer zum Wettbewerb und der Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten eingeladen wird.

Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten findet während des Töpfermarktes vom 5. Mai bis 8. Mai 2016 im historischen Traidtcasten neben der Klosterkirche Maria Himmelfahrt statt. Die Preisverleihung findet im Traidtcasten am Donnerstag, den 5. Mai 2016, um 20.00 Uhr, statt.

Anreise nach Dießen am Ammersee