Maja Sten Illustrationen: gutes Handwerk für gutes Handwerk

Maja Sten für Verum Joghurt

Die Werke der schwedische  IIlustratorin Maja Sten  sind uns schon allen irgendwann einmal in letzter Zeit begegnet, auch wenn man das nicht so ausdrücklich mit ihrem Namen verbunden hat. Das wird sich nun ändern, denn ihre jüngsten Plakatentwürfe sind so schön, dass sie in Stockholm aus der U-Bahnn geklaut werden und die beworbene Molkerei begeisterte Fanpost bekommt. .

Eine Molkerei in Nordschweden, eine der ganz Großen im Land, liess sich von der Agentur Saatchi & Saatchi Stockholm zu einer Campagne überreden ihre gesundheitsbewusste Joghurtsorten „Verum“ mit Plakatmotiven der Illustratorin zu bewerben. Der zuständige Art-Direktor Jonas Frank beschreibt die „Norrmejerier“ als eine kleine Molkerei, die mit großem handwerklichen Können arbeite und deren Image daher durch die handwerklich anmutenden Motive der Illustratorin ideal zu vermitteln sei.

Das Knowhow der Molkerei soll hier garnicht in Abrede gestellt werden. Aber diese Geschichte ist ein schönes Beispiel dafür, wie handwerkliche Sorgfalt durch das Marketing herbei geredet wird um das Vertrauen der Konsumenten zu gewinnen. Und in diesem Fall hat ja die Illustratorin mit ihren diversen Geschmacksinterpretationen der Joghurts wirklich tolle Arbeit geleistet. Einige der Bilder wurden sogar als lose Blätter zum selber ausmalen in schwedische Zeitschriften eingelegt – ganz im Sinne entspannter, kreativer Entschleunigung, die natürlich auch zum Genuss eines Verum-Joghurts verführen soll, das aus der Milch einer fliegenumschwärmten, wiederkäuenden Kuh aus den weiten Landschaften Schwedens gewonnen wurde.

Soll ich nun den Illustratoren die Daumendrücken, dass auch ihr handwerkliches Können demnächst entdeckt wird um cleveren Konzernen den Heiligenschein des edlen und ehrlichen Handwerks aufzusetzen? Zumindest lässt sich damit sicher gutes Geld verdienen und das kann man sich für die Kreativen ja nur herzlichst wünschen.