Chinami Mori: Generationen übergreifender Modespass

Die Textildesignerin Chinami Mori webt sinnlich bunte Kreationen die ihre vergnügte, 93jährige Großmutter für sie als Model trägt. Zusammen bilden sie eine glückliche Gemeinschaft im Instagram-Himmel. Ihre regenbogenfarbige Auswahl an Stoffen, Garnen und Fäden verarbeitet Chinami Mori in einer japanischen Freistil-Webtechnik, die man auch Saori nennt. Diese Methode erlaubt ohne Einschränkungen zu weben und alle nur denkbaren Materialien zu kombinieren – mit spektakulärem Ergebnis! „Es gibt keine regeln“, erklärt die Designerin, „man darf so frei  und farbenfroh weben wie man möchte.“

Um diese aufregende „Kunst in Aktion“ zu erleben besucht die Urgroßmutter Emiko ihre Enkelin nahezu täglich in ihrem Studio. „Für mich ist sie der allerliebste Mensch auf Erden“ betont die Künstlerin, „ich mache Großmutter glücklich und es ist auch großer Spass für mich.“ Erst vor kurzem realisierte Chinami Mori dass ihre Großmutter das perfekte Model für sie abgeben würde. das war der Moment, als die die Fotos der Großmutter in ihren bunten Kreationen fotografierte und auf Instagram postete und ihre Follower nicht genug davon bekamen. Zwischen der heiteren Mimik der 93jährigen Großmutter und Moris lebhaften Geweben ist jeder Schnapschuss ein künstlerischer Freudenausbruch.

Chinami Mori auf Instagran: https://www.instagram.com/1000wave/

Mehr über Saori-weben: http://curiousweaver.id.au/what-is-saori

Bildschirmfoto 2016-01-26 um 19.47.29.png

Advertisements