Françoise-van-den-Bosch-Preis 2022 geht an Chequita Nahar

Chequita Nahar

Alle zwei Jahre wird der renomierte Françoise-van-den-Bosch-Preis an einen Künstler verliehen, der eine führende und inspirierende Rolle im internationalen Schmuckbereich spielt. Die Françoise van den Bosch Stiftung, benannt nach der Schmuckdesignerin Françoise van den Bosch (1944-1977), wurde 1980 von prominenten Mitgliedern der niederländischen progressiven Schmuckszene und Mitgliedern ihrer Familie gegründet. Ihr Ziel: die Anregung und Förderung von zeitgenössischem Schmuck. Seit 1980 haben viele Menschen aus den Niederlanden und aus dem Ausland die Stiftung selbstlos unterstützt, z. B. als Jurymitglieder für die Françoise van den Bosch Awards, als Berater beim Ankauf von Arbeiten junger Talente, als Vorstandsmitglieder und auf viele andere Arten. Ohne ihren Einsatz wäre die Arbeit dieser kleinen ehrenamtlichen Organisation nicht möglich.

Chequita Nahar
Chequita Nahar, Switi Watra, 2018, Halsschmuck, Holz, Silber, Baumwolle, 36,5 x 23,0 x 6,5 cm | Foto: Chequita Nahar

Die Preisträgerin 2022 heisst Chequita Nahar Sie ist eine niederländische Schmuckdesignerin, Dozentin und Kuratorin, die 1970 in Paramaribo, Surinam, geboren wurde. Ihre Arbeit ist von ihrem bikulturellen Hintergrund geprägt und spiegelt eine Verschmelzung kultureller Einflüsse wider. In ihrem Schmuck kombiniert sie surinamisches Kunsthandwerk und Techniken mit Methoden, die in der zeitgenössischen Praxis verwurzelt sind. Darin setzt sie sich mit der surinamischen Kultur, ihren Ritualen, ihrer Symbolik und ihrer Bildsprache auseinander, die sie mit ihren Erfahrungen in der niederländischen Kultur verbindet.

Chequita Nahar ist eine wichtige Stimme im Bereich des zeitgenössischen Schmucks, denn sie engagiert sich in diesem Bereich als leidenschaftliche Pädagogin (Leiterin des Studiengangs Bildende Kunst und Design, Maastricht Institute of Arts) und Kuratorin (Schmuck, 2020). Sie ist eine wichtige Förderin von Vielfalt und Inklusion in der Kunstausbildung, indem sie die Diskussion in diesem Bereich anregt und gleichzeitig sicherstellt, dass alle einbezogen werden.
Mit der Verleihung des Preises möchte die Jury ihre künstlerische Praxis und ihre pädagogischen Bemühungen anerkennen und anregen und sicherstellen, dass ihre Stimme ein breites Publikum erreicht. (Jurybegründung)

Herzlichen Glückwunsch!

> Françoise-van-den-Bosch-Preis