3. Internationale Porzellanbiennale Meissen: Bewerbungsschluss 28. 02. 2020

Die Porzellanbiennale möchte das Material Porzellan als bildsamen Werkstoff stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Es soll das Verständnis befördert werden, dass Porzellan ein Ausdrucksmittel der Kunst, für Inhalte und Nachricht sein kann und ist. Die Ausstellung in der Albrechtsburg Meissen – vom 25. Juli 2020 bis 01. November 2020 -wird zum dritten Mal ein Schaufenster für die zeitgenössische Porzellankunst in Sachsen, Deutschland und Europa.

Künstler aus dem In- und Ausland sind eingeladen, die mit dem keramischen Material Porzellan experimentieren und sich auf dem Gebiet der bildenden Kunst schöpferisch betätigen. Die Biennale ist offen für alle künstlerischen Ausdrucksformen des Porzellans, ausgenommen seriell hergestellter Kunst. Die Porzellanbiennale versteht sich als eine Hommage an die Künstler, die sich in einer immer schnelllebigeren Zeit einem sehr anspruchsvollen kreativen Schaffensprozess widmen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog

Die Bewerbung sollte enthalten:
– 5 Werkfotos sowie ein Porträtfoto
– einen Kurztext über Arbeitsweise und Philosophie des Künstlers, einen Lebenslauf

Rückmeldungsformular als pdf download

Die Einreichung der Bewerbungsunterlagen soll bis zum 28. Februar 2020, an den Verein zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst e.V. gerichtet werden.

Verein zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst e.V.
z.Hd.Olaf Fieber
Dammweg 4
01662 Meissen
porzellanbiennale@web.de

Eine Jury, Vertretter der Albrechtsburg Meissen und des Vereins zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst e.V., wird die Künstler für die Ausstellung auf der Albrechtsburg Meissen auswählen.

Die Vollständigen Ausschreibungsinformationen findet man unter diesem Link

craft2eu_Banner19