Barbara Nanning: Den Haag vom 31.08. bis 01.12.2019

Der Kreis war schon immer ein wichtiger Ausgangspunkt für Barbara Nanning (* 1957). Ihre Formen und Strukturen ergeben sich aus einer kreisförmigen Bewegung, die sie in Glas oder Keramik erstarren lässt. Seit genau 40 Jahren kreiert sie auf diese Weise Objekte und Installationen. Mit zwanzig Stücken von Nanning wird die Ausstellung ihre einzigartige Bildsprache veranschaulichen, die das Organische und das Anorganische verbindet.

Nanning arbeitete ursprünglich in der Keramik, bevor er sich dem Glas zuwandte. Sie absolvierte 1979 die Gerrit Rietveld Academy in Amsterdam, gleichzeitig mit Geert Lap und Babs Haenen, die zusammen mit Nanning den Kern einer neuen Generation niederländischer Keramiker bildeten, die international bekannt werden sollten. 1994 experimentierte Nanning auf Einladung des Nationalen Glasmuseums und von Royal Leerdam Crystal zum ersten Mal mit einem für sie ungewohnten Material. Sie formte ihre ersten Glasskulpturen, indem sie die geblasenen Glasobjekte zersägte und sie dann schliff und polierte.

In den letzten 25 Jahren hat Nanning ein beeindruckendes Werk aus Glas kreiert, das heute in Museen und Privatsammlungen in den Niederlanden und im Ausland ausgestellt ist. Viele der Objekte und Installationen, die sie schafft, lassen auf spontanes Wachstum schließen, wie Kristalle, Quallen, Blumen und Mikroorganismen. Sie rufen Spannungen hervor und zeigen, dass der Kontrast zwischen „von der Natur geformt“ und „handgemacht“ nicht ganz so starr ist, wie wir oft denken.

Der Mittelpunkt des Kreises ist ein Ruhepunkt; von dort geht die Bewegung aus. Das ist, was ich tue: Die Essenz von Bewegung und Wachstum in meiner Arbeit einfangen.
– Barbara Nanning

Nanning ’s einzigartige Bildsprache und künstlerische Praxis wurden in hohem Maße von ihrer Zeit im Epizentrum der Glasherstellung in Europa, Nový Bor, inspiriert. Jedes Jahr reist sie nach Tschechien, um mit Hilfe der erfahrenen Glasbläser der Stadt die überraschendsten Formen und Strukturen in Glas zu schaffen. (Pressetext in Übers.)

Zeitgleich zur Ausstellung erscheint bei Waanders & de Kunst eine Monografie mit dem Titel Barbara Nanning – Eternal Movement mit Beiträgen von Titus M. Eliëns und Barbara Nanning (144 Seiten; englisch und niederländisch; 25 €, ISBN 978-94-6262) -256-2).

Gemeentemuseum Den Haag
Stadhouderslaan 41
2517 HV Den Haag

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr

19-2 Beneath the Water 27x27x11 cm
Barbara Nanning, Ausführung durch Jiří Pačinek (glassblowers’ team), Aleš Zvěřina (grinder), Beneath the Water (from the Coloured Shadows series), 2019, glass, canes, overlay, courtesy of the artist